Jedes Fahrrad in ein E-Bike verwandeln

Small and light for any bike Semcon smart engine / Pressebild
Small and light for any bike Semcon smart engine / Pressebild
Small and light for any bike Semcon smart engine / Pressebild

Ein intelligenter Antrieb, der jedes Fahrrad in ein E-Bike verwandelt – und das bei geringen Kosten

(WK-intern) – Elektrofahrräder bieten auf steilen Strecken willkommene Unterstützung und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Allerdings haben E-Bikes in der Regel einen stolzen Preis, und Nachrüstsätze sind häufig nicht nur kompliziert zu installieren, sondern auch teuer.

Um hierfür Abhilfe zu schaffen, hat das Technologie-Unternehmen Semcon einen intelligenten, kostengünstigen Prototyp für einen Antrieb entwickelt, der sich leicht an jedem Fahrrad anbringen lässt.

Als Alternative zum Auto bietet das Fahrrad eine ganze Reihe von Vorteilen: es fördert die Gesundheit, schont die Umwelt und sorgt dafür, dass es weniger Staus gibt. Um noch mehr Menschen zum Radfahren zu animieren, haben die Ingenieure von Semcon einen Elektroantrieb entwickelt, dessen Montage weniger als 100 Euro kostet und der sich leicht abwechselnd an verschiedenen Fahrrädern anbringen lässt.

„Wir sind von den Bedürfnissen und Wünschen des durchschnittlichen Radfahrers ausgegangen. Die Vorteile eines E-Bikes liegen auf der Hand. Die bisherigen Lösungen sind aber nicht nur teuer, sondern dazu auch kompliziert. Deswegen haben wir einen Antrieb entwickelt, der mit jedem beliebigen Fahrrad kompatibel ist und leicht von Freunden und in der Familie geteilt werden kann“, erklärt Anders Sundin, Technischer Leiter von Semcon.

Beim Entwicklungsprozess standen zwei Eigenschaften im Vordergrund: der Antrieb sollte äußerst kompakt und leicht tragbar sein. Deswegen entschied sich das Team für eine Lösung mit einer Leistung von 150 Watt und einem Gewicht von gerade einmal gut einem Kilogramm. Um die Akkulaufzeit möglichst zu optimieren, erkennt der Antrieb die Trittfrequenz des Radfahrers und ist nur bei Geschwindigkeiten zwischen 7 und 25 km/h aktiv. Hierdurch ist bequemes, einfaches und sicheres Radfahren gewährleistet, da der intelligente Antrieb auf die Trittgeschwindigkeit und die Absichten des Radfahrers reagiert.

Der Antrieb enthält einen Mikrocomputer, auf dem die Steuerungssoftware läuft. Hierdurch können die Entwickler von Semcon den Antrieb künftig mit verschiedenen Apps ausstatten. Hierbei könnte es sich beispielsweise um verschiedene Modi, eine bevorzugte Geschwindigkeit oder Reichweite sowie andere Anwendungen wie etwa eine Diebstahlüberwachung oder Ortung handeln.

Derzeit ist der Antrieb nicht für Endkunden erhältlich. Zurzeit sucht Semcon Investoren, die daran interessiert sind, das Antriebskonzept auf den Markt zu bringen.

Semcon ist ein internationales Technologie-Unternehmen im Bereich Ingenieurdienstleistungen und Produktinformationen. Wir beschäftigen rund 3000 Mitarbeiter, die fundierte Erfahrungen aus verschiedensten Branchen mitbringen. Wir entwickeln Technologien, Produkte, Anlagen- und Informationslösungen für die gesamte Produktionskette. Darüber hinaus bieten wir zahlreiche Dienstleistungen und Produkte in Bereichen wie Qualitätskontrolle, Schulung und Verfahrensentwicklung. Mit unseren neuen Lösungen, unserem innovativen Design und einer soliden technischen Expertise tragen wir zur Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden bei. Mit Aktivitäten an mehr als 40 Standorten in Schweden, Deutschland, Großbritannien, Brasilien, China, Ungarn, Indien, Spanien und Norwegen setzt der Konzern rund 2,6 Milliarden SEK um.

PM: Semcon

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top