Meyer Burger verkauft Wafer- und Solarzell-Produktionslinie für Hochleistungszellen an Ja Solar

MeyerBurger-neuMeyer Burger gewinnt Grossauftrag im Wert von über CHF 18 Mio

(WK-intern) – Meyer Burger gewinnt Grossauftrag im Wert von über CHF 18 Mio. für das innovative DW288-Diamantdrahtschneidesystem sowie für Upgrade-Equipment und -Technologien MAiA-2.1-Produktionsanlagen und SiNA-Zellbeschichtungsanlagen.

JA Solar, ein führender Solarzellenhersteller in Asien, beauftragt Meyer Burger mit der Lieferung ihrer industriell bewährten MAiA-2.1-Plattform mit der für die Massenproduktion geeigneten MB PERC Technologie und der SiNA-Beschichtungsanlage für die Herstellung hochwertiger Solarzellen sowie ihres wasserbasierten DW288-Diamantdrahtschneidesystems für die Herstellung von Solar Wafer für Hochleistungszellen.

Das Vertragsvolumen beläuft sich auf über CHF 18 Mio. Die Lieferung und Inbetriebnahme der Systeme ist für die zweite Jahreshälfte 2016 geplant.

Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) gab heute einen umfangreichen Auftrag von JA Solar bekannt. Die Bestellung umfasst die marktführende diamantdrahtbasierte Trenntechnologie für Siliziumwafer sowie industriell bewährte Upgrade-Technologien für die Herstellung von Solarzellen. Eingeschlossen sind Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der MAiA-2.1-Systemplattform einschliesslich der massenproduktionstauglichen MB PERC Technologie und SiNA-Zellbeschichtungsanlagen sowie der DW288-Diamantdrahtschneidetechnologie für die Produktion monokristalliner Hochleistungs-Siliziumwafer für Solaranlagen.

JA Solar plant aufgrund des steigenden Absatzes der Solarmodule im lokalen und internationalen PV-Markt eine Volumenaufstockung ihrer Produktion hochwertiger Solarzellen. Mit der umweltfreundlichen wasserbasierten DW288-Schneidetechnologie sowie den MAiA- und SiNA-Plattformen für die Zellproduktion im industriellen Massstab unterstützt Meyer Burger JA Solar erhelblich in der Steigerung der Effizienz und Qualität ihrer vorhandenen Wafer- und Solarzell-Produktionslinien. Insgesamt wird das neu installierte Equipment jährlich rund 1,5 GW produzieren. Lieferung und Inbetriebnahme der Anlagen sind für die zweite Jahreshälfte 2016 vorgesehen.

PM: Meyer Burger

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top