Anzeige:




Becker Büttner Held berät die eno energy bei der Veräußerung eines Windparks in Sachsen-Anhalt

bbhDie eno energy GmbH veräußert einen Windpark nahe Teutschenthal und Wansleben an die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG. BBH hat die Verkäuferseite beraten und die Transaktion maßgeblich koordiniert.

(WK-intern) – Aus vier Windenergieanlagen des Typs eno 114-3.5 mit einer Nennleistung von insgesamt 14 Megawatt besteht der Windpark im Landkreis Mansfeld-Südharz, der nun mit der Thüga Erneuerbare Energien einen neuen Eigentümer hat.

BBH begleitete die eno energy bei der Transaktion während der gesamten Verhandlungen: vom Angebot bis zum Vollzug der Verträge.

Mit diesem Deal stellt die im Energierecht führende Kanzlei BBH erneut ihre Expertise im klassischen M&A-Geschäft unter Beweis. Dabei sind eno energy und BBH alte Bekannte: Bereits 2012 traf man im Rahmen einer Transaktion aufeinander, allerdings waren die Rollen hier noch anders verteilt: BBH beriet erfolgreich Käufer bei dem Erwerb von Projekten der eno energy. „Im Leben trifft man sich immer zwei Mal – die Redewendung stimmt in diesem Fall. Und so konnten wir aus den Transaktionserfahrungen mit der eno energy nun auch die Qualität unserer Beratungsleistungen auf der Verkäuferseite demonstrieren“, kommentiert Rechtsanwalt und BBH-Partner Wolfram von Blumenthal die Transaktion.

Becker Büttner Held versteht sich als ein führender Anbieter von Beratungsdienstleistungen für Energie- und Infrastrukturunternehmen und deren Kunden. Den Kern der Mandantschaft bilden zahlreiche Energie- und Versorgungsunternehmen, vor allem Stadtwerke, Kommunen und Gebietskörperschaften, Industrieunternehmen sowie internationale Konzerne. Diese und viele Unternehmen und Institutionen aus anderen Bereichen unterstützt BBH sowohl in allen Rechtsfragen als auch betriebswirtschaftlich und strategisch.

PM: BBH

Weitere Beiträge:



Top