Anzeige:


Glyphosat muss verboten werden

MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zur Glyphosat-Entscheidung der EU-Kommission

(WK-intern) – Buchner: „Glyphosat muss verboten werden“

Die EU-Kommission hat bekannt gegeben, dass sie den Mitgliedstaaten empfehlen will, das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat weiter zuzulassen.

Nach gängiger Praxis ist davon auszugehen, dass die Empfehlung von den Mitgliedstaaten mehrheitlich angenommen wird. Die Zulassung soll bis zum Jahr 2031 gelten.

Prof. Dr. Klaus Buchner, Mitglied des Europäischen Parlaments für die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), ist entsetzt. „Glyphosat wurde von der Weltgesundheitsorganisation WHO als ‚wahrscheinlich krebserregend’ eingestuft. Das ist eine sehr hohe Alarmstufe, die von der EU-Kommission jetzt einfach ignoriert wird“. Der Europaabgeordnete kritisiert, dass sich die Kommission auf die beschwichtigende Empfehlung der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA beruft. „Die EFSA ist als sehr industrienah bekannt und hat in der Vergangenheit immer wieder gegen Verbraucherschutzinteressen entschieden. So bezeichnet die Behörde etwa Genfood als unbedenklich“. Prof. Buchner weist auf die neuesten Erkenntnisse hin, nach denen selbst in deutschem Bier hohe Mengen des Pflanzenschutzmittels enthalten sind. „Glyphosat wird praktisch überall in der Landwirtschaft eingesetzt. Mit der Nahrung gelangt es in den menschlichen Körper. Angesichts der Gefahren des Mittels für die Gesundheit fordere ich die EU-Mitgliedstaaten auf, die Empfehlung der Kommission zu ignorieren. Glyphosat muss verboten werden!“, so der ÖDP-Politiker abschließend.

PM: MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP)

Weitere Beiträge:



Top