Schmalz auf der Hannover Messe: Effiziente Vakuum-Erzeugung im Fokus

Schmalz zeigt auf der Hannover Messe effiziente Vakuum-Erzeuger mit Eco-Düsentechnologie wie die Kompaktejektoren-Baureihe SCPS/SCPSi (links vorne) oder den leistungsstarken Grundejektor SBPL (rechts vorne). Bildnachweis: J. Schmalz GmbH
Schmalz zeigt auf der Hannover Messe effiziente Vakuum-Erzeuger mit Eco-Düsentechnologie wie die Kompaktejektoren-Baureihe SCPS/SCPSi (links vorne) oder den leistungsstarken Grundejektor SBPL (rechts vorne).  Bildnachweis: J. Schmalz GmbH
Schmalz zeigt auf der Hannover Messe effiziente Vakuum-Erzeuger mit Eco-Düsentechnologie wie die Kompaktejektoren-Baureihe SCPS/SCPSi (links vorne) oder den leistungsstarken Grundejektor SBPL (rechts vorne). Bildnachweis: J. Schmalz GmbH

Eine effiziente Vakuum-Erzeugung gewinnt vor allem in automatisierten Handhabungsprozessen zunehmend an Bedeutung.

(WK-intern) – Die J. Schmalz GmbH stattet deshalb immer mehr Vakuum-Erzeuger mit der energieeffizienten Eco-Düsentechnologie aus.

Auf der Hannover Messe 2016 (25. bis 29. April) zeigt das Unternehmen Ejektoren für verschiedenste Anwendungen und Branchen.

Darüber hinaus sind in Halle 17 auf Stand F25 leistungsstarke Vakuum-Greifsysteme, manuelle Handhabungslösungen und Vakuum-Aufspannsysteme zu sehen.

Die Schonung wertvoller Ressourcen wird beim Handling von Werkstücken mit Vakuum immer wichtiger. Anwender fordern Vakuum-Greifsysteme, die nicht nur leistungsstark und schnell arbeiten, sondern auch möglichst wenig Energie verbrauchen. Der Vakuum-Spezialist aus Glatten legt deshalb den Fokus auf energieeffiziente Produkte. So entwickelte Schmalz die Eco-Düsentechnologie – mit einer ganzen Reihe von Vorteilen: Die mit dieser Technologie ausgestatteten Vakuum-Erzeuger sind durch das mehrstufige Venturi-Prinzip hocheffizient und besitzen ein um 15 Prozent höheres Saugvermögen als herkömmliche Lösungen. Sie verbrauchen 15 Prozent weniger Druckluft und stellen das benötigte Vakuum rund zehn Prozent schneller bereit. Die Eco-Düsentechnologie überzeugt bei Kompaktejektoren der Baureihe SCPS/SCPSi, die beispielsweise bei hochdynamischen Handhabungsprozessen in der Verpackungsindustrie zum Einsatz kommen. Jüngstes und gleichzeitig stärkstes Ejektoren-Mitglied mit Eco-Düsentechnologie ist der Grundejektor SBPL. Er entfaltet seine Leistung effektiv und kraftvoll – punktgenau dann, wenn sie gebraucht wird. Im Arbeitsbereich zwischen -200 und -600 mbar liegt das Saugvermögen um bis zu 100 % über dem des Vorgängers. Dies verkürzt die Evakuierungszeiten und beschleunigt dadurch die Zyklen. Außerdem bietet Schmalz das energieeffiziente Ejektormodul ecoPump SEP an. Das Modul eignet sich für die dezentrale Vakuum-Erzeugung und lässt sich direkt am Sauggreifer verbauen. Es punktet durch minimale Leitungsverluste und sehr kurze Zykluszeiten.

Neben der Energieeffizienz sind intelligente Produkte und Systeme das beherrschende Thema der Vakuum-Automatisierung. In Hannover zeigt Schmalz den Vakuum- und Druckschalter VSi mit NFC (Near Field Communication). Er liefert schnell und zuverlässig wichtige Prozessdaten auf Smartphone und Tablet. Das ermöglicht beispielsweise eine vorausschauende Wartung und vermeidet Schäden, noch bevor hohe Kosten entstehen.

Für zahlreiche Branchen und eine effiziente Prozessautomation bietet Schmalz darüber hinaus komplette Vakuum-Greifsysteme. Auf der Hannover Messe ist unter anderem das Lagengreifsystem SPZ-M für rationelles Palettieren und Depalettieren von gesamten Produktlagen zu sehen. Das System überzeugt beispielsweise in der Handhabung von Kartons sowie Glas- und Dosenlagen. Eine mechanische Greiferunterstützung bietet eine sichere Aufnahme von instabilen und porösen Produktlagen wie Kartonagen und Getränkepacks.

Außerdem stellt Schmalz den Vakuum-Schlauchheber JumboFlex Battery als manuelle Handhabungslösung für das ergonomische Handling von Starterbatterien vor. Typische Anwendungsfälle sind die Kommissionierung der Batterien beim Systemlieferanten, die sequenzgenaue Bereitstellung beim OEM und der Einsatz bei Distributoren im Ersatzteilgeschäft.

Vakuum-Aufspannsysteme von Schmalz stehen für kurze Rüstzeiten und ermöglichen eine effiziente Rundumbearbeitung von Werkstücken. Ein breites Angebot an Spannlösungen für neue CNC-Bearbeitungszentren und die Nachrüstung bestehender Maschinen runden den Messeauftritt ab.

PM: Schweizer GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top