CMS berät Luxcara beim Erwerb eines britischen Photovoltaik-Portfolios mit 34,4 MWp von Conergy

cmsLuxcara hat für ihren dritten Erneuerbare-Energien-Fonds, den FLAVEO Infrastructure Europe SCS, SICAV-FIS Solar and Wind, fünf Solarparks in Großbritannien erworben.

(WK-intern) – Die Projekte haben einen Gesamtwert von insgesamt rund 40 Millionen Britischen Pfund (rund 52,6Millionen Euro).

Die Solaranlagen wurden auf Konversionsflächen und nicht mehr nutzbaren Ackerböden errichtet und profitieren von einer festen Einspeisevergütung.

Luxcara zählt ist einer der größten Asset-Manager Europas für Erneuerbare Energien und verwaltet ein Portfolio mit mehr als 460 MWp. Das Team verfügt über langjährige Erfahrung bei der Akquisition, Finanzierung und dem langjährigen Management von Portfolios für institutionelle Investoren.

Verkäufer ist die britische Tochtergesellschaft des Solar-Unternehmens Conergy, das auf die Entwicklung und schlüsselfertige Umsetzung von großen Solaranlagen spezialisiert ist. Conergy wird die von Luxcara erworbenen Solaranlagen auch weiterhin betreiben und warten.

Auf Seiten von CMS wurde Luxcara bei der Transaktion und der Verhandlung der Projektverträge von Tim Stahlberg und Dr. Holger Kraft beraten. Ein Team um Adrian Wright aus dem Londoner CMS-Büro hat Luxcara ebenfalls unterstützt, insbesondere bei der Due Diligence. CMS berät Luxcara bereits seit Jahren bei Erneuerbare Energien-Projekten in Deutschland, Europa und Südamerika.

PM: CMS Hasche Sigle

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top