BioConstruct errichtet Biomethaneinspeiseanlage in Sheffield, UK

BioConstruct errichtet Biomethaneinspeiseanlage in Sheffield, UK / Pressebild
BioConstruct errichtet Biomethaneinspeiseanlage in Sheffield, UK / Pressebild
BioConstruct errichtet Biomethaneinspeiseanlage in Sheffield, UK / Pressebild

1.000 nm³ Gaseinspeiseanlage bereits im Bau

(WK-intern) – Die BioConstruct GmbH hat bereits Ende Dezember 2015 einen weiteren Auftrag für den Bau einer Biogasanlage nahe Sheffield, England unterzeichnet.

Melle – Aufgrund der geplanten Kürzung des Einspeisetarifes für Biomethan im April 2016 wurde der erste Fermenter bereits fertiggestellt und mit Impfmaterial befüllt, um eine Inbetriebnahme der Gaseinspeiseanlage noch im März möglich zu machen.

Der Kunde kommt ebenfalls aus Deutschland und ist die BayWa r.e. renewable energy mit Hauptsitz in München. „Wir sind hocherfreut, dass die renommierte und langjährig erfahrene BayWa r.e. uns für ein derart ambitioniertes Projekt als Technologielieferant auserwählt hat“, konstatiert Henrik Borgmeyer, geschäftsführender Gesellschafter der BioConstruct GmbH.
Für BioConstruct ist es bereits der 6. Auftrag aus Großbritannien und der erste für eine Biomethaneinspeiseanlage. Insgesamt wird die Anlage 1.000 Nm³ Rohbiogas pro Stunde produzieren, wovon ca. 150 Nm³ in einem Blockheizkraftwerk (BHKW) vor Ort verwertet werden. Das BHKW liefert die benötigte Wärmeenergie, um die Substrate bei 70 Grad Celsius zu hygienisieren und die Fermenter auf 40° Celsius zu erwärmen.
Außerdem wird der produzierte Strom ausschließlich auf der Anlage verbraucht da aufgrund von Netzrestriktionen keine Kilowattstunde in das öffentliche Netz exportiert werden darf. Um dies zu gewährleisten, wurde eigens ein aufwändiges Energiemanagementsystem programmiert, das auch bei plötzlichen Lastabfällen Regelungen trifft, um den Strom nicht ins Netz einzuspeisen.
Die Gasaufbereitung wird von DMT, einem niederländischen Hersteller von Membranaufbereitungsanlagen, geliefert. Die Einspeiseanlage wird von Siemens hergestellt.
Als Inputstoffe werden ein hoher Anteil an Hühnertrockenkot sowie Gemüseabfälle und auch nachwachsende Rohstoffe wie Zuckerrüben und Maissilage genutzt.
Das Projekt soll bis zu 500 m³/h gereinigtes Biomethan in das ca. 1,3 km entfernte Mitteldrucknetz einspeisen.
Die Fertigstellung der Anlage ist für September 2016 geplant.

Über BioConstruct GmbH
BioConstruct ist mit über 300 fertiggestellten Projekten und 85 Mitarbeitern am Stammsitz im niedersächsischen Melle einer der führenden Anbieter von schlüsselfertigen Biogasanlagen in Europa.

Über BayWa r.e.
Die BayWa r.e. renewable energy GmbH bündelt als 100%ige Tochter der BayWa AG die Aktivitäten der Geschäftsfelder Solarenergie, Windenergie, Bioenergie sowie Geothermie.
Mit Hauptsitz in München ist BayWa r.e. in den Kernmärkten Europa und USA aktiv. Als Full-Service-Partner mit rund 870 Mitarbeitern und mehr als 20 Jahren Markterfahrung entwickelt, realisiert, berät und betreut BayWa r.e. Projekte im Bereich der Erneuerbaren Energien. Das Unternehmen übernimmt darüber hinaus die Betriebsführung sowie die Instandhaltung von Anlagen. Weitere Geschäftstätigkeiten umfassen den Handel mit Photovoltaik-Komponenten und den Einkauf und die Vermarktung von Energie aus erneuerbaren Quellen.
Die Muttergesellschaft BayWa AG ist ein internationaler Handels- und Dienstleistungskonzern mit den Kernsegmenten Agrar, Energie und Bau.

PM: BioConstruct GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top