Phoenix Solar baut für Invenergy Photovoltaik-Kraftwerk mit Nachführsystem, in Luning, Nevada

phoenix-solar phoenix-solarBaubeginn im ersten Quartal 2015

(WK-intern) – Starke Position von Phoenix Solar im wachsenden US-Markt bestätigt

Die Phoenix Solar Inc., San Ramon, Kalifornien, eine Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), eines im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierten, international tätigen Photovoltaik-Systemhauses, hat von der Invenergy Solar Development LLC den Auftrag erhalten, ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Nennleistung von 65 MWp zu errichten.

Das „Luning Solar Energy Project“ (LSEP) wurde von der Invenergy Solar Development LLC entwickelt und entsteht in der Nähe des gleichnamigen Orts in Mineral County im Bundesstaat Nevada. Invenergy baut, hält und betreibt Stromerzeugungs- und -speicherungsanlagen in Nordamerika und Europa. Dazu zählen Wind-, Solar- und Erdgaskraftwerke. Invenergy gilt als Nordamerikas größtes unabhängiges Windenergieunternehmen.

Phoenix Solar verantwortet die Planung der Anlage, die Beschaffung der Balance-of-System-Komponenten, sowie die Errichtung, mit der im ersten Quartal 2016 begonnen wird. Ist in den USA derzeit eine Systemspannung von 1000 Volt üblich, so wird für das LSEP ein innovativer Ansatz gewählt: Geplant ist eine Systemarchitektur mit polykristallinen Modulen, verbaut auf einem einachsigen Nachführsystem, und mit einer Systemspannung von 1500 Volt. Das Photovoltaik-Kraftwerk wird auf öffentlichem Gelände gebaut, das sich im Besitz der US-Bundesregierung befindet und vom Bureau of Land Management verwaltet wird.
Der Projektauftrag ist damit ein weiterer Beleg, dass sich Phoenix Solar in der Branche als zuverlässiger Partner bei der schlüsselfertigen Errichtung von Photovoltaik-Anlagen im Kraftwerksmaßstab positioniert, indem sie ihren Kunden innovative Lösungen und Dienstleistungen anbietet und termin- und budgetgerecht realisiert.

„Wir sind erfreut, mit dem Luning Solar Energy Project ein Vorhaben entwickelt zu haben, das in der Region nicht nur eine neue Quelle sauberer Stromversorgung erschließt sondern auch weitere Vorteile für die dortige Wirtschaftsentwicklung mit sich bringt. Phoenix Solar haben wir den Zuschlag erteilt aufgrund deren Zuverlässigkeit und der reichen Erfahrung in Planung und Errichtung leistungsfähiger Solarkraftwerke“, betonte Mick Baird, Vice President Business Development for the West bei Invenergy.

„Wir sind stolz darauf, von einem der erfahrensten und erfolgreichsten Projektentwickler der USA mit einem Projekt dieser Größe betraut worden zu sein. Es zeigt, welche Fortschritte wir 2015 gemacht haben, um Phoenix Solar als einen führenden EPC-Partner zu positionieren,“ ergänzte Tim P. Ryan, Vorstandsvorsitzender der Phoenix Solar AG: „Das Projekt stärkt unsere Position am Markt und gibt uns zusätzlichen Schwung für unser weiteres Wachstum auf dem wettbewerbsintensiven US-Markt.“

Über die Phoenix Solar AG
Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international tätiges Photovoltaik-Systemhaus. Der Konzern entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist Fachgroßhändler für Solarstrom-Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Als Generalunternehmer im Solarkraftwerksbau (EPC) legt Phoenix Solar besonderen Wert auf budget- und termingerechte Errichtung und Übergabe ertragsoptimierter Photovoltaik-Großanlagen. Mit Tochtergesellschaften auf drei Kontinenten konnte das Unternehmen seit seiner Gründung Solarmodule mit einer Leistung von weit über 1.2 Gigawatt absetzen. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. www.phoenixsolar-group.de.

Über Invenergy Solar Development LLC
Invenergy bietet im großen Maßstab Erzeugungs- und -speicherungsanlagen aus erneuerbaren und anderen sauberen Quellen an. Mit seinen Konzernunternehmen entwickelt, hält und betreibt Invenergy Erzeugungs- und -speicherungsanlagen aus erneuerbaren und anderen sauberen Quellen in Nordamerika und Europa. Heimatstandort ist Chicago, Zweigniederlassungen sitzen in den USA, Kanada, Mexiko, Japan und Europa. Mit seinen Konzernunternehmen hat Invernergy Projekte mit einer Leistung von mehr als 10.300 MW entwickelt, die sich derzeit in Betrieb, im Bau oder in Planung sind, darunter, Wind-, Solar- und Erdgaskraftwerke und zugehörige Speicher. Weitere Informationen auf www.invenergyllc.com.

PM: Phoenix Solar AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top