Den Herausforderungen der Energiewende begegnen

21. ICC: Technologien für die Energiewirtschaft
 21. ICC: Technologien für die Energiewirtschaft

21. ICC: Technologien für die Energiewirtschaft

Der 21. Industrial Communication Congress (ICC), den Phoenix Contact am 02. und 03. März 2016 am Standort in Bad Pyrmont ausrichtet, beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Energie.

(WK-intern) – Nachdem die G7-Staaten 2015 in Elmau beschlossen haben, die Energieversorgung bis Mitte 2050 weitgehend auf erneuerbare Energien umzustellen, gilt es einige Herausforderungen zu lösen.

Welche Rahmenbedingungen beachtet werden müssen und welche Ansätze sich derzeit in der Entwicklung befinden oder bereits umgesetzt worden sind, erläutern zahlreiche Anwender und Hersteller sowie Referenten aus Politik und Wissenschaft.

Ein Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie berichtet über das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende, während sich der Vortrag der RWTH Aachen mit der Einbindung von industrieller Stromnachfrage-Flexibilität in den Strommarkt 2.0 beschäftigt. Vorgestellt werden darüber hinaus Energieeffizienz-Maßnahmen bei Clariant, die Lastplanung und -steuerung bei der Vattenfall Europe Mining AG, Automatisierung und Betriebsführung von Photovoltaikanlagen durch die smartblue AG sowie eine Integration der Elektromobilität in das Smart Grid.

Neben dem Vortragsprogramm bietet der ICC eine umfassende Ausstellung sowie Betriebsführungen zu den Aspekten Energieeffizienz und Industrie 4.0. In der Abendveranstaltung referiert Marc Elsberg, Autor des Beststellers „Blackout“, über die Gefahren und Auswirkungen eines Hacker-Angriffs auf das Energieversorgungsnetz.

PM: PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top