Aufbau einer Windenergieanlage an der Emscher

Hier entsteht gerade eine Windenergieanlage an der Emscher / Pressebild
Hier entsteht gerade eine Windenergieanlage an der Emscher / Pressebild
16.02.2016, Bottrop, Betrem, Die ELWEA baut am Sturmshof ein 160 m hohes Windrad. Hier werden die ersten beiden Turmsegment montiert.
Uneingeschränkte einfache Nutzungsrechte für alle EGLV- , Betrem- und ELWEA-Publikationen (Print und Web) und für die externe Verwendung als EGLV- , Betrem- und ELWEA-Pressebild zur redaktionellen Berichterstattung.
(c) Rupert Oberhäuser, www.oberhaeuser.com, rupert@oberhaeuser.com.

Auf dem Gelände der BETREM am Sturmshof in Bottrop wurden die unteren Segmente nun akribisch aufgestellt

(WK-intern) – Die neue Windenergieanlage an der Emscher, die künftig das benachbarte Klärwerk der Emschergenossenschaft mit Strom versorgen soll, nimmt allmählich bereits deutlich Form an:

In dieser Woche hat die BETREM Emscherbrennstoffe GmbH (BETREM) auf ihrem Grundstück am Sturmshof die unteren Segmente der Anlage in akribischer Millimeterarbeit aufgestellt und befestigt.

Eines fällt dabei deutlich auf: Die Optik dieser Segmente folgt dem Farbkonzept der Emschergenossenschaft, denn wie die Faulbehälter der Kläranlage und wie die Außenfassaden mehrerer Pumpwerke in Bottrop kommt auch der Sockel der Windenergieanlage im typischen Emscher-Blau daher.

Bis Ende des Monats werden auch das Maschinenhaus und die Rotorblätter geliefert, zusammengebaut und errichtet. Die erste Inbetriebnahme ist bereits für Ende Februar geplant, der anschließende Probebetrieb soll im Laufe des März erfolgen.

Der durch die Anlage erzeugte Strom wird später vollständig über eine rund 450 Meter lange Kabeltrasse in das interne Netz der Kläranlage der Emschergenossenschaft in der Welheimer Mark geleitet. Das Ziel ist, die Kläranlage in einigen Jahren weitestgehend energieautark zu gestalten. Aktuell erzeugt die Emschergenossenschaft infolge der Klärschlammverwertung im Rahmen der Abwasserreinigung bereits mehr als 60 Prozent der benötigten Energie selbst. Die BETREM ist eine 100-prozentige Tochter der Emschergenossenschaft, die der Betreiber der Windenergieanlage sein wird.

Die Anlage hat eine Turmhöhe von rund 100 Meter und einen Rotordurchmesser von rund 120 Meter. Der Generator hat eine Leistung von zirka 3000 kW.

PM: Emschergenossenschaft

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top