Windanlagenhersteller eno plant Anpassung der Anleihebedingungen

eno energy über die erfolgreiche Zertifizierung des Rotorblattes EB 56 für die eno 114 mit 3,5 MW Leistung / Pressebild
eno energy über die erfolgreiche Zertifizierung des Rotorblattes EB 56 für die eno 114 mit 3,5 MW Leistung / Pressebild
eno energy über die erfolgreiche Zertifizierung des Rotorblattes EB 56 für die eno 114 mit 3,5 MW Leistung / Pressebild

eno (WK-intern) – energy plant Anpassung der Anleihebedingungen im Rahmen der Wachstumsfinanzierung und lädt zur zweiten Anleihegläubigerversammlung ein

(WK-intern) – Die eno energy GmbH wird ihren Anleiheinvestoren in der zweiten Anleihegläubigerversammlung am 25. Februar 2016 im Ostseebad Rerik (Mecklenburg-Vorpommern) laut der am 10. Februar 2016 im Bundesanzeiger veröffentlichten Tagesordnung vorschlagen, die Bedingungen der Unternehmensanleihe zu ändern.

Die Emittentin schlägt vor, die Laufzeit der Anleihe um drei Jahre bis zum 30. Juni 2019 zu verlängern.

Das Vorhaben steht im Zusammenhang mit dem sich in Umsetzung befindlichen Konzept zur Wachstumsfinanzierung der wirtschaftlich erfolgreichen eno energy- Unternehmensgruppe. Der bisherige Zinskupon in Höhe von 7,375 % soll bei unverändert jährlicher Zinszahlung und vollständiger Rückzahlung des Nominalwertes fortgeführt werden. Um die Anleiheinvestoren angemessen an den sich aus der Verlängerung der Anleihelaufzeit ergebenden Geschäftschancen zu beteiligen, soll eine zusätzliche Verzinsung in Höhe von bis zu 1 % im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung durch die Emittentin ergänzt werden.

Die eno energy GmbH hatte die Inhaber der Schuldverschreibungen entsprechend den Anleihebedingungen am 18. August 2015 zur Stimmabgabe im Wege einer Abstimmung ohne Versammlung aufgefordert. Der zwischen dem 04. September 2015 und dem 10. September 2015 laufende Abstimmungsprozess hatte das erforderliche Quorum für die Beschlussfähigkeit von mindestens 50 % nicht erreicht.

Zur Teilnahme an der Anleihegläubigerversammlung ist berechtigt, wer seine Inhaberschaft an Schuldverschreibungen zum Zeitpunkt der Anleihegläubigerversammlung durch Vorlage eines Besonderen Nachweises mit Sperrvermerk spätestens bei Einlass nachweist. Die Gesellschaft bittet um Anmeldung bis zum 24. Februar 2016, um durch eine vorherige Dokumentenkontrolle einen reibungslosen Registrierungsprozess zu gewährleisten.

PM: eno

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top