naturwerke senken ihre Strom- und Gaspreise

https://naturwerke.de/startseite
https://naturwerke.de/startseite
https://naturwerke.de/startseite

Strom wird rund 3,5 Prozent günstiger, Gas bis zu 10 Prozent billiger

(WK-intern) – Die naturwerke, eine Marke der Deutsche Energie GmbH, haben die Preise für ihre Ökostrom- und Biogastarife zum 1. Februar 2016 gesenkt.

Sowohl bei Strom, als auch bei Gas geben die Naturwerke damit die Kostensenkungen durch die Entwicklung der Börsenpreise an die Kunden weiter.

Ökostromtarife werden günstiger

Mit ihrem Ökostromtarif liegen die naturwerke nun durchschnittlich etwa fünf Prozent unter der Grundversorgung. Bei einem Verbrauch von 5000 Kilowattstunden bezahlen die Kunden jetzt 1.462 Euro gegen über zuvor 1.530 Euro. Die Preissenkung beträgt damit rund 3,5 Prozent.

„Mit unseren günstigen Ökostromtarifen werden wir dem Wunsch derjenigen Kunden gerecht, die einen echten Beitrag zur Energiewende leisten wollen, indem sie nur ökologisch erzeugte Energie einsetzen. Wir sorgen zusätzlich dafür, dass sie dafür nicht zu viel bezahlen müssen“, erklärt Olaf Ruppe, Energieexperte der naturwerke.

Biogas um bis zu 10 Prozent günstiger

Darüber hinaus bietet der Versorger den Gaskunden einen günstigeren naturwerke-Erdgastarif mit 5 Prozent Beimischung von Biogas an. Dieser neue Tarif ist bei einem Verbrauch von 25.000 Kilowattstunden ca. 150 bis 180 Euro günstiger als ein Grundversorgungstarif des jeweiligen lokalen Anbieters. Im Vergleich entspricht das einer Ersparnis zwischen acht und zehn Prozent.

„Wir können das Gas durch die gesunkenen Großhandelspreise günstiger beschaffen und sehen uns in der Pflicht, davon auch die Kunden profitieren zu lassen. In der Vergangenheit mussten steigende Beschaffungspreise ja auch eingepreist werden. Für uns gehört das zu einer fairen und transparenten Preispolitik“, so Ruppe.

PM: naturwerke

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top