Kooperation der Technischen Hochschule Nürnberg mit dem Energiepark Hirschaid wird intensiviert

http://www.energiepark-hirschaid.de/
http://www.energiepark-hirschaid.de/
http://www.energiepark-hirschaid.de/

Symbiose aus Forschung und praxisorientierter Ausbildung

(WK-intern) – Im Rahmen der Kooperation des Energiepark Hirschaid mit der Technischen Hochschule Nürnberg wurde ein erstes gemeinsames Forschungsprojekt erfolgreich abgeschlossen.

Dabei ging es um eine Optimierung der fortschrittlichen energietechnischen Anlagen des Energieparks.

Insbesondere wurde untersucht, welchen energetischen und wirtschaftlichen Nutzen ein zusätzlicher elektrischer Speicher bringen könnte und welche technische Auslegung am vorteilhaftesten ist. Dies wurde im Rahmen einer ersten Masterarbeit detailliert untersucht. Dabei entstand auch eine neue Methodik zur Speicher-Dimensionierung, die für komplexe Erzeugungs- und Verbrauchssituationen geeignet ist. Dies wird auch auf der kommenden 3. Energiemesse element-e 2016 am 12. und 13. März 2016 im Energiepark Hirschaid präsentiert.

Am Energiepark Hirschaid stellen sich viele weitere interessante energietechnische Fragen: Welchen Nutzen bringen die modernen Energieanlagen dem Energiepark? Wohin entwickelt sich die Gesamtbilanz mit ihren Kennzahlen? Oder ganz konkret: Wie wird die Grundwasser-Wärmepume optimal betrieben? Die Technische Hochschule Nürnberg sucht laufend Themen aus der Praxis für Abschlussarbeiten. So ergibt sich eine Win-Win-Situation und nach dem ersten Erfolg wird diese Zusammenarbeit nun intensiviert. Inzwischen konnten schon weitere fünf Studierende für Themen des Energieparks gewonnen werden, die diese aktuellen Fragen im Rahmen ihres Studiums als Projekt oder Abschlussarbeiten bearbeiten und dabei Neuland betreten. So entsteht eine Symbiose aus Forschung und praxisorientierter Ausbildung.

Der Energiepark Hirschaid ist nach dreijähriger, energetischer Sanierung aus einem ehemaligen Fabrikgebäude der 70er Jahre entstanden. Unter dem Motto „erlebe erneuerbare energien“ wurden über 20 Technologien installiert, die mittelfristig für eine annähernd autarke Energieversorgung des Gebäudes sorgen werden. Als erstes zertifiziertes EU-Green Building und Sieger des Green Building Award 2014 bietet das nachhaltige Veranstaltungszentrum flexibel und vielseitig nutzbare Räumlichkeiten für Firmenevents, Hausmessen, Produktshows, Tagungen und Konferenzen.

Ausgezeichnet wurde der Energiepark Hirschaid außerdem im März 2015 als „Gestalter der Energiewende“ durch das Bayerische Wirtschaftsministerium sowie im September 2015 als „energie.effizienz.gewinner 2015“ durch die Initiative green economy nürnberg.

PM: Technische Hochschule Nürnberg / Energiepark Hirschaid

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top