Windenergieausbau im Gesamtjahr 2015 analysiert

Herausgegeben von: Fachagentur Windenergie an Land e.V.
Herausgegeben von: Fachagentur Windenergie an Land e.V.
Herausgegeben von: Fachagentur Windenergie an Land e.V.

Die jüngste Veröffentlichung des Anlagenregisters der Bundesnetzagentur hinsichtlich des Windenergieausbaus im Gesamtjahr 2015 analysiert.

(WK-intern) – Die Auswertung ist auf unser Internetseiten publiziert.

Danach gab es den meisten Zuwachs gab im 4. Quartal 2015, in dem über 40 Prozent der neuen Windturbinen ans Netz gingen.

Der Repowering-Anteil ist 2015 erwartungsgemäß zurückgegangen und liegt mit 18 Prozent (bzw. 611 MW) deutlich unterhalb der Vorjahre.

Die am häufigsten in Betrieb genommene Windturbine stammte von Vestas (V112), gefolgt von Nordex (N117), nahezu gleichauf mit Enercon (E-101). Für diese Modelle lagen Ende 2015 auch die meisten Genehmigungen vor. Ende 2015 waren 970 Genehmigungen (2.750 MW) im Anlagenregister der BNetzA registriert, die bis dato noch nicht umgesetzt waren.

Zudem werten wir dieses Mal die Genehmigungs- und Inbetriebnahmesituation auch auf Landkreise-Ebene aus. Im Anhang der Analyse wird die Ausbausituation (mit Meldestand 31.12.2015) für jeden Landkreis der dreizehn Flächenländer anhand von Tabellen und Karten visualisiert.

PM: Fachagentur Windenergie an Land e.V.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top