Anzeige:




Der PIKO MP – der neue Kleine von KOSTAL

Der PIKO MP - der neue Kleine von KOSTAL / Pressebild
Der PIKO MP - der neue Kleine von KOSTAL / Pressebild
Der PIKO MP – der neue Kleine von KOSTAL / Pressebild

Mit der neuen PIKO MP-Baureihe komplettiert KOSTAL das eigene Produktportfolio.

(WK-intern) – Die einphasigen Wechselrichter mit den niedrigen Leistungsklassen von 1,5 – 4,2 kW erfüllen die Unternehmensphilosophie „Intelligent verbinden” in mehrfacher Hinsicht.

Natürlich verfügen auch die neuen Kleinen über die drei bedeutenden Produktvorteile Flexibilität, Kommunikation und Handlichkeit.

Die gewohnte KOSTAL-Qualität und die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten bleiben ebenfalls erhalten. Durch diese Portfolio-Erweiterung wird KOSTAL zum Komplettanbieter im residential Photovoltaikmarkt und stärkt dadurch nicht nur die eigene Marktposition, sondern kommt hiermit auch einem Marktwunsch nach. Besonders ausgeprägt ist dieser Kundenwunsch in den Südeuropäischen Ländern, wie Frankreich, Italien, Spanien, Portugal und Benelux, aber auch auf dem deutschen Heimatmarkt wird deutliche Nachfrage erwartet.

Der flexible PIKO MP kann mit seinen sechs Leistungsklassen (1,5; 2,0; 2,5; 3,0; 3,6 und 4,2 kW) die individuellen Kundenbedürfnisse optimiert befriedigen. Er ist ideal geeignet für kleine Photovoltaikanlagen auf Einfamilienhäusern. Er ist bereits für PV-Anlagen ab drei Modulen einsetzbar, liefert äußerst stabile Erträge und bietet dank seinem weiten Eingangsspannungsbereich auch zahlreiche Verschaltungsmöglichkeiten. Die Planung kann selbstverständlich mit der Software PIKO Plan erfolgen. Besonders innovativ ist das Kühlkonzept des PIKO MP, welches für einen sehr leisen Betrieb und eine lange Lebensdauer sorgt.

Auch die kleine, einphasige Leistungsklasse der PIKO-Wechselrichter legt viel Wert auf Kommunikation und kann intelligent mit dem Haushalt vernetzt werden. Detaillierte Informationen und Visualisierungen der Ertragsdaten kann der Endkunde wie gewohnt über das PIKO Solar Portal erhalten. Dadurch kann er die Stromflüsse in seinem Haushalt kennenlernen und ist somit in der Lage die Energienutzung entsprechend seiner eigenen Stromerzeugung zu steuern. Selbstverständlich sorgt der PIKO MP auch für die Erfüllung von rechtlichen Vorschriften, z.B. die 70%-Regelung im deutschen EEG. Sollte die direkte Kommunikation zum PIKO MP notwendig sein, kann dies über das Wechselrichter-Display erfolgen, welches über eine menügeführte Bedienung verfügt.

Die Leichtgewichte der PIKO MP-Serie sind ganz einfach zu handhaben. Dies ermöglicht eine schnelle Installation und dank der bekannten Sicherheitsaspekte, wie Griffmulden und einen integrierten DC-Freischalter auch eine sichere Inbetriebnahme. Besonders komfortabel ist dabei, dass der Deckel des PIKO MP gar nicht abgenommen werden muss.

PM: KOSTAL Industrie Elektrik GmbH

Weitere Beiträge:



Top