Neue 2KW-Kleinwindkraftanlage von LuvSide in Betrieb

Neue 2KW-Kleinwindkraftanlage von LuvSide in Betrieb / Pressebild
 Neue 2KW-Kleinwindkraftanlage von LuvSide in Betrieb  / Pressebild

Neue 2KW-Kleinwindkraftanlage von LuvSide in Betrieb / Pressebild

Erstmals Anlagen für gewerbliche Kunden mit 2 KW Nennleistung:

(WK-intern) – Mit seiner kürzlich in Lübeck errichteten Anlage hat das junge Unternehmen LuvSide GmbH aus Grünwald bei München nun erstmals auch eine leistungsstarke vertikale Klein-Windenergieanlage mit einer Nennleistung von 2 KW im Markt.

Grünwald bei München – Diese neu konzipierte Anlagengröße richtet sich vor allem an gewerbliche Nutzer, die bei ihrer Kaufentscheidung neben Aspekten der Energiegewinnung auch solche wie Design und Innovationskraft zugrunde legen.

So wurde LuvSide im Rahmen der diesjährigen HANNOVER MESSE mit dem Prädikat BEST OF des INDUSTRIEPREIS 2015 ausgezeichnet, weil sich sein vertikaler Savoniusrotor durch ein besonders innovatives Rotorkonzept auszeichnet. Eine weitere 2kW-Anlage wird in Kürze in der Nähe von Stuttgart fertiggestellt.

Die Stadtwerke Lübeck sind der erste Kunde in Norddeutschland, der sich über seine attraktive LuvSide-Kleinwindkraftanlage vor der neuen Firmenzentrale freuen durfte. ‚Limegreen‘ wie Elemente des Neubaus in Passivhausstandard, der zu Europas modernsten Verwaltungsgebäuden in Holzbauweise zählt, steht der Savonius-Rotor mit seiner markanten Helixform auf einem Mast vor dem Haupteingang des Gebäudes. Er versinnbildlicht mit seiner innovativen Rotorgeometrie, wofür die Stadtwerke Lübeck stehen. Denn nicht nur in der Konzeption des Bürogebäudes standen Innovation und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Erneuerbare Energien, Ressourcenschonung und Energieeffizienz sind Grundlage für eine nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise der Stadtwerke Lübeck. Zudem leistet die Kleinwindenergieanlage von LuvSide ihren Beitrag, damit das Passivhaus-Holz-Gebäude schon heute nahezu so viel Energie erzeugt, wie seine Nutzer verbrauchen. Damit untermauert er sowohl für Mitarbeiter als auch Kunden glaubwürdig das Engagement für die Energiewende und eine effiziente Energienutzung.

Bei dem Projekt in Lübeck handelt es sich noch um einen Prototypen, mit dem LuvSide beweist, was technisch in dem innovativen Rotor steckt und dass sich dieser nicht nur für Privathaushalte mit 1KW-Anlagen eignet, sondern in seiner Nennleistung skalierbar ist. Mit seinen innovativen vertikalen Kleinwindkraftanlagen konnte LuvSide bereits auf der diesjährigen HANNOVER MESSE überzeugen und wurde in der Kategorie Energie und Umwelt als einer der „Besten des INDUSTRIEPREIS 2015 der Initiative Mittelstand“ ausgezeichnet. Seitdem hat das Unternehmen bereits zahlreiche Reservierungen für seine Anlagen erhalten. Noch vor Weihnachten wird eine weitere 2KW-Anlage bei Stuttgart errichtet und angeschlossen.

Derzeit liegen die Fertigungskosten einer LuvSide-Turbine noch so hoch, das es keine kurzfristige Amortisation durch Stromeinspeisung geben kann, denn jeder Rotor ist derzeit noch ein handgefertigtes Einzelstück. Sobald sich aber die entsprechende Nachfrage einstellt und die Fertigungstechnik von einer Manufaktur hin zur Serienfertigung umgestellt werden kann, werden sich auch die Produktionskosten enorm verringern. Hier rechnet man im Unternehmen mit einer Reduktion der Kosten von bis zu 75 Prozent.

Drei Säulen des Erfolgs
Konventionelle vertikale Savoniusrotoren haben meistens ein relativ hohes Eigengewicht und einen geringeren Wirkungsgrad als große Horizontalräder. Um diese gravierenden Nachteile zu eliminieren, ging die LuvSide GmbH bei der Entwicklung ihres Rotors ganz neue Wege. Das Erfolgskonzept von LuvSide basiert auf drei Säulen.

1.    Der LuvSide-Rotor folgt zwar der klassischen Savonius-Form, verfügt aber über eine innovative Rotorgeometrie mit markanten Vorflügeln. Dank intelligenter Strömungsführung werden störende Verwirbelungen vermieden und so die Schwachpunkte in Sachen Effizienz minimiert.

2.    Durch Ultra-Leichtbau-Weise mit faserverstärktem Hochleistungskunststoff und Aluminiumteilen gleicht LuvSide den Gewichtsnachteil vieler anderer Rotoren aus. So erzielt der Rotor von LuvSide deutliche Vorteile im Anlaufverhalten – auch und gerade bei schwachen Winden.

3.    Eine maßgeschneiderte Steuerungselektronik, die präzise auf den Niederdrehzahl-Generator aus deutscher Fertigung abgestimmt ist, regelt das optimale Zusammenspiel von Windkraft, Drehzahl und Stromabnahme. Um einen direkten Kraftschluss vom Windrad zum Generator herzustellen und die Anzahl der Bauteile zu reduzieren, wird dieser direkt in den Fuß integriert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der termingerechten Entwicklung und Fertigung der neuen Kleinwindkraftanlage mit 2 KW Nennleistung beweisen konnten, dass unser junges Unternehmen nicht nur in der Theorie eine attraktive und formschöne Lösung anbieten kann, sondern diese auch erfolgreich im Markt platziert“,  erklärt Rolf Hoffmann, Geschäftsführer der LuvSide GmbH. „Mit den größeren Anlagen zielen wir vor allem auf gewerbliche Anwendungen, bei denen nicht nur die Energieausbeute im Mittelpunkt steht, sondern auch das ästhetische Design unserer Turbine als Eyecatcher eine Rolle für den Außenauftritt unserer Kunden spielt. Dadurch erhoffen wir uns schneller den Schritt hin zur Serienfertigung unseres Rotorkonzepts mit höheren Stückzahlen bereits in 2016.“

Kurzprofil LuvSide
Die LuvSide GmbH, gegründet 2014 mit Sitz in Grünwald (Landkreis München) entwickelt, baut und vermarktet vertikale Kleinwindenergieanlagen (KWEA) zur Stromerzeugung aus Windenergie. Das innovative Konzept der Entwickler, das bis zu 25 Prozent mehr Leistung erbringt als Vertikalläufer herkömmlicher Savonius-Geometrien, basiert auf einem speziellen Savonius-Rotor mit Vorflügel und markanter Helixform. Zusätzlich wird durch die gezielte Materialauswahl eine Ultra-Leichtbau-Weise im Rotor erreicht. Ein maßgeschneidertes Konzept aus PM-Generator und modernem Wechselrichter produziert aus der vorhandenen Windkraft den gewünschten Strom zur Netzeinspeisung (AC) oder zur Batterieaufladung (DC). LuvSide ist mit diesem Produkt einer der Vorreiter in der Herstellung von geräuscharmen Windkraftanalgen weltweit und liegt im Trend hin zur dezentralen und autarken Energieversorgung. Derzeit werden Anlagen mit Nennleistungen von 1 kW, 2 kW und 6 kW getestet und können ab Mitte 2016 in Kleinserie produziert werden. LuvSide setzt dabei auf die moderne Kunststofffertigung sowie auf das Know-how von speziellen Lieferanten aus dem deutschen Mittelstand. Die Entwicklung der Prototypen wurde im Rahmen des ZIM-Förderprogramms vom BMWI finanziell unterstützt und von den Universitäten und Fachhochschulen begleitet. Im Frühjahr wurde LuvSide anlässlich der Hannover Messe in der Kategorie „Energie & Umwelt“ mit dem dt. Industriepreis 2015 “best-off” ausgezeichnet. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.luvside.com

PM: LuvSide GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top