Herausforderung an Technologie und Wirtschaftlichkeit

WIRSOL ist der Partner für große Photovoltaikanlagen auf Einkaufsmärkten in der Schweiz / Pressebild
WIRSOL ist der Partner für große Photovoltaikanlagen auf Einkaufsmärkten in der Schweiz / Pressebild
WIRSOL ist der Partner für große Photovoltaikanlagen auf Einkaufsmärkten in der Schweiz / Pressebild

WIRSOL ist der Partner für große Photovoltaikanlagen auf Einkaufsmärkten in der Schweiz

(WK-intern) – In der Schweiz wird das baden-württembergische Solarunternehmen WIRSOL zunehmend zum Experten für Projekte mit größeren Herausforderungen.

Waghäusel/Zürich. Bereits für sechs Projekte mit modernen Photovoltaikanlagen auf Einkaufsmärkten in der Schweiz ist WIRSOL der ausgewählte Partner. Die Projekte stellen alle besondere Anforderungen an Technik und Wirtschaftlichkeit.

Vier der Großdachanlagen mit Photovoltaik, an denen WIRSOL als Projektierer beteiligt ist, befinden sich in der deutsch- und drei in der französischsprachigen Schweiz. Die erste große Schweizer Aufdachanlage mit einer Leistung von 480 kWp hatte WIRSOL bereits Ende 2012 am Genfer See errichtet.

Es folgten Anlagen auf den Dächern von Großmärkten in der Nähe von Zürich und südlich von Basel. Zu den Projekten gehören die Anlagen in Rothrist mit einer Leistung von 422 kWp, in Rümlang mit 387 kWp, und zwei Anlagen in Oron La Ville mit 308 kWp und mit 240 kWp. Hinzu kommen der Lenzo Park in Staufen mit 215 kWp und Coop in Egg mit 103 kWp. Die Anlagen haben zusammen eine Spitzenleistung von über 1.940 kWp, was dem Strombedarf von rund 650 Vier-Personen-Haushalten entspricht.

Für die bereits Ende 2012 errichtete Aufdachanlage am Genfer See lieferte WIRSOL nicht nur alle Komponenten, sondern war auch maßgeblich an der Planung beteiligt. Mit Statikberechnungen, Anlagendesign und einer Vor-Ort-Beratung konnte das Großprojekt den hohen Anforderungen entsprechend umgesetzt werden. „Durch unser Know-how, das wir über die Jahre erworben haben, war es uns möglich auf Augenhöhe mit den Energieversorgern zu sprechen und maßgeschneiderte Lösungen im Hinblick auf die Statik und die Anschlusskosten zu finden“, erläutert Großprojekte-Vertriebsleiter Johannes Groß von der WIRSOL. „Anlagen wie diese sind technisch und wirtschaftlich eine große Herausforderung. Hier profitieren wir von unsere Erfahrung mit Projekten dieser Größenordnung“, ergänzt Dr. Peter Vest, Geschäftsführer der WIRSOL. Diese Erfahrung sei es auch, die es WIRSOL ermögliche, solche Anlagen zügig zu errichten und einen wirtschaftlichen Betrieb zu ermöglichen.

Die Fach- und Marktkenntnis von WIRSOL wusste auch Martin Döbeli, Geschäftsführer der Rimaplan AG aus Regensdorf (Zürich) zu schätzen. Sein Unternehmen war als Generalunternehmer des Eigentümers tätig und hatte im Vorfeld die Gebäude errichtet.

„WIRSOL war in Bezug auf technische Umsetzung und Kosteneffizienz bei Bau und Netzanschluss der Photovoltaikanlagen vorbildlich. Statikprobleme wurden gelöst und alle Dachanlagen konnten sehr schnell errichtet werden. Durch die gute Vorbereitung war auch der Netzanschluss unkompliziert möglich“, erläutert Martin Döbeli.

WIRSOL ist eine Marke der WIRCON GmbH. Der Energiedienstleister WIRCON GmbH wurde im Dezember 2013 mit der Motivation gegründet, hervorragende erneuerbare Energieprojekte mit einem Schwerpunkt auf den deutschen Markt zu entwickeln. Im Fokus der WIRCON-Gruppe stehen Wind- und Photovoltaik-Großprojekte, Photovoltaik-Kleindachanlagen für Privatkunden, Photovoltaik-Großdachanlagen für vorwiegend gewerbliche Kunden sowie die nachhaltige Betriebsführung von Erneuerbare Energieanlagen der vorstehenden Erzeugungsarten. Hierbei wird sich die WIRCON-Gruppe mit Dietmar Hopp als einem starken langfristig orientierten Gesellschafter im Hintergrund den zukünftigen Herausforderungen der dezentralen Energieerzeugung, Energiespeicherung, des Energiemanagements, Energiebezugs und der Direktvermarktung von Energie stellen.

PM: WIRCON GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top