Inbetriebnahme des Offshore-Umspannwerks im Windpark EnBW Baltic 2 abgeschlossen

alstom-neuAlstom schließt Inbetriebnahme des Offshore-Umspannwerks im Windpark EnBW Baltic 2 ab

(WK-intern) – Alstom hat die Inbetriebnahme der schlüsselfertigen Wechselstrom-Offshore-Umspannplattform im Auftrag des Energieversorgers EnBW Energie Baden-Württemberg AG im Windpark EnBW Baltic 2 in der Ostsee abgeschlossen.

EnBW Baltic 2 ist der zweite deutsche Windpark in der Ostsee, er befindet sich rund 32 km nördlich der Insel Rügen und besteht aus 80 Windkraftanlagen, die bis zu 288 MW in das Stromnetz einspeisen können.

Der Windpark wird zukünftig 340.000 Haushalte mit Strom versorgen und rechnerisch jährlich 900.000 Tonnen an CO2-Emissionen einsparen. Die Offshore-Plattform führt die gewonnene elektrische Energie der Windkraftanlagen über eine 150 kV-Seekabelverbindung zum Anschlusspunkt des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz in Bentwisch bei Rostock.

Das schlüsselfertige Projekt umfasste neben der technischen Entwicklung und Bauabwicklung auch Design, Auslegung sowie Lieferung und Installation der elektrotechnischen Komponenten durch Alstom. Der Standort Dresden war für die Projektleitung verantwortlich, und das Alstom-Werk am Standort Mönchengladbach lieferte zwei 150 MVA Transformatoren für die Plattform.

„Für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende spielt die Netzintegration der erneuerbaren Energien eine entscheidende Rolle. Mit der Inbetriebnahme der Plattform für EnBW Baltic 2 hat Alstom einen weiteren wichtigen Beitrag zur Realisierung der Energiewende geleistet und die technische Kompetenz sowie die führende Rolle bei der Netzanbindung von Offshore-Windparks erneut unter Beweis gestellt. Mit dem Projekt wird ein zusätzlicher direkter Zugang zur Windenergie in Deutschland ermöglicht“, sagte Gerhard Seyrling, Vice President Alstom Grid, Region Zentral- & Osteuropa und Russland.

Mit einem Gesamtgewicht von rund 4.400 Tonnen wurde die Offshore-Plattform auf einem vorinstallierten Jacket in der Ostsee installiert – die Wassertiefe im Bereich des Windparks beträgt zwischen 23 und 44 Meter. Das selbstschwimmende und selbsterrichtende Plattformdesign ermöglichte große Flexibilität und Unabhängigkeit von Kranschiffen beim Transport und bei der Installation des Offshore-Umspannwerks. Darüber hinaus schützt das geschlossene Plattform-Layout die elektrotechnischen Komponenten vor den Einflüssen, die sich aus dem Seeklima ergeben.

Alstom erhielt bereits um die Jahrtausendwende den ersten Auftrag zur Ausrüstung einer Wechselstrom-Offshore-Plattform. Seitdem hat das Unternehmen neun Umspannwerke mit AC-Technologie in der Nord- und Ostsee geliefert und in Betrieb genommen – dazu zählen u.a. die Plattformen Meerwind, Borkum West II, Global Tech 1 und alpha ventus.

Über Alstom

Alstom ist weltweit führend im Bau von Anlagen und Produkten für die Stromerzeugung, Energieübertragung und Schieneninfrastruktur und setzt Maßstäbe für innovative und umweltfreundliche Technologien. Der Konzern baut den schnellsten Zug und die kapazitätsstärkste automatisierte U-Bahn der Welt. Zudem bietet Alstom Lösungen und Dienstleistungen für schlüsselfertige Kraftwerke, die Strom aus Gas, Kohle, Wasser, Wind und Solarwärme erzeugen – für Kernkraftwerke liefert der Konzern Komponenten für den konventionellen Teil. Der Schwerpunkt im Bereich Energieübertragung liegt auf der Entwicklung von intelligenten Lösungen für das ‚Smart Grid‘.

Alstom beschäftigt 88.000 Menschen in rund 100 Ländern.

In Deutschland beschäftigt Alstom 7.600 Personen an 23 Standorten in den Geschäftsbereichen der Stromerzeugung aus fossilen und erneuerbaren Energiequellen, der Energieübertragung und der Bahntechnik.

Über Alstom Grid

Alstom Grid hat eine klare Vision: Die Entwicklung innovativer Lösungen für flexible, zuverlässige, erschwingliche und nachhaltige Stromnetze – überall. Wir entwickeln, bauen, installieren und warten die Produkte und Systeme für die Energieübertragung und -verteilung, die zur weltweiten Verringerung des Kohlenstoffausstoßes der Wirtschaft beitragen…jetzt und in der Zukunft.

Alstom Grid verfügt über mehr als 130 Jahre Erfahrung und gehört im Bereich der elektrischen Energieübertragung mit einem Jahresumsatz von 3,8 Milliarden Euro zu den Top 3 Anbietern. Alstom Grid beschäftigt 17.000 Mitarbeiter an 87 Fertigungsstätten und Engineering-Standorten weltweit. Sie alle widmen sich einer gemeinsamen Aufgabe: Partner des Vertrauens für unsere Kunden zu sein – von der Energiequelle bis zu den Städten.

Eine intelligentere Welt vernetzen… mit Alstom.

PM: ALstom

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top