PV-Anlage von Krannich Solar versorgt Schule mit Strom für gesunde Biokost

Schülerbauen Solaranlage / Pressebild: Krannich Solar GmbH & Co. KG
Schülerbauen Solaranlage / Pressebild: Krannich Solar GmbH & Co. KG
Schüler bauen Solaranlage / Pressebild: Krannich Solar GmbH & Co. KG

Gymnasium im elsässischen Ungersheim baut 40 kWp-Anlage zur Selbstversorgung

(WK-intern) – Jean-Claude Mensch, Bürgermeister von Ungersheim, sieht die Zukunft grün und hat sich und seine Gemeinde schon früh der Energiewende verschrieben.

Nun wurde ein weiteres Projekt eingeweiht: Auf dem Flachdach der Schulkantine des Gymnasiums liefert die 40 kWp Solaranlage den Strom für die tägliche Zubereitung von 1.000 Biogerichten für die Schüler.

Das Projekt wurde im Rahmen einer Ausschreibung der Region Alsace vergeben. Die Krannich Solar Projet SAS hat das Konzept entwickelt und dank ihres Know-hows die Ausschreibung gewonnen. Projektpartner waren Greeenpeace Frankreich und Schweiz. Gebaut wurde die PV-Anlage von dem Krannich Systempartner JK Solar. Für den Bau wurden hochwertige Produkte deutscher Hersteller verwendet: 260Wp poly Module von Axitec, SMA Wechselrichter und das K2 D-Dome Montagesystem für die Aufständerung.

Bei der Montage der PV-Anlage haben die Schüler des Théodore Deck Gymnasiums unter der Aufsicht des Bauleiters tatkräftig mitgeholfen. Jeder Schüler bekam am Tag der Einweihung ein Zertifikat. Ein an der Außenwand des Schulgebäudes installierter Bildschirm dokumentiert nun die Erzeugung und Verwendung des Solarstroms.

Durch die PV-Anlage spart die Gemeinde jährlich 2.750 Euro an Energiekosten. Doch das ist für Bürgermeister Jean-Claude Mensch nur ein Nebeneffekt. „Ungersheim ist ein sogenanntes „Village en Transition“. Wir sind von der Energiewende überzeugt und wollen unseren Beitrag dazu leisten, indem wir zum Beispiel unsere Energie klimaneutral erzeugen. Wir betreiben unser Schwimmbad schon lange mit Sonnenenergie und nutzen eine Pelletheizung für das Kultur- und Sportzentrum. Auch die Biogerichte in der Schulkantine sind Teil des Konzeptes. Im Haushalt 2015 sind 70 % der Mittel für diesen Prozess des Übergangs vorgesehen.“ Besonders stolz ist Jean Claude Mensch auf den „Hélioparc 68“. Mit 5,3 MWp Leistung ist es der größte Solarpark im Elsass, der ebenfalls von der Krannich Solar Projet SAS realisiert wurde.

PM: Krannich Solar GmbH & Co. KG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top