Off-Grid-Projekte: 200-400 Millionen Euro für Solar- und Wind-Diesel Hybrid

Bau einer industriellen PV-Anlage für ein Bergwerk in Tansania - Veröffentlichung mit Angabe der Bildrechte: Redavia GmbH
Bau einer industriellen PV-Anlage für ein Bergwerk in Tansania - Veröffentlichung mit Angabe der Bildrechte: Redavia GmbH
Bau einer industriellen PV-Anlage für ein Bergwerk in Tansania – Veröffentlichung mit Angabe der Bildrechte: Redavia GmbH

Neuer Impuls für Off-Grid: 200-400 Millionen Euro für Solar- und Wind-Diesel Hybrid sowie Speicher-Projekte mit Fokus auf Bergbau

(WK-intern) – THEnergy unterschreibt Vertrag mit internationalem Finanzunternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien über Aufbau einer Projekt-Pipeline für sogenannte Inselanlagen

Ein renommiertes Finanzunternehmen hat THEnergy damit beauftragt, beim Aufbau einer Pipeline für Off-Grid-Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien zu unterstützen.

Eine Tochtergesellschaft des Unternehmens legt gerade einen Fonds mit Eigenkapital in Höhe von 100-200 Millionen Euro auf. Das Eigenkapital soll während eines Investitionszeitraumes von drei Jahren investiert werden. Bei Berücksichtigung von zusätzlichem Fremdkapital auf Projektebene erwartet das Finanzunternehmen eine Gesamtinvestitionssumme in Höhe von 200-400 Millionen Euro. Um den Investitionsprozess zu beschleunigen, ist der Investor bereit, im ersten Schritt gesamte Projekte mit Eigenkapital zu finanzieren und erst zu einem späteren Zeitpunkt zu refinanzieren.

Außerdem kann das Finanzunternehmen, neben dem neuen Fonds auf einen bereits bestehenden Fonds zurückzugreifen, der in zahlreichen Ländern erfolgreich in erneuerbare Energien-Anlagen investiert, und so heute schon in Off-Grid-Projekte investieren.

“Wir schauen auf entwickelte Projekte, sprechen aber auch gezielt energieintensive Endverbraucher an, die nicht an das Stromnetz angeschlossen sind, ihre Energie von Dieselgeneratoren beziehen und ihre Stromkosten senken wollen“, erklärt Dr. Thomas Hillig, Gründer von THEnergy. Eines der Haupthemmnisse bei Solar- und Wind-Projekten zur Senkung des Dieselverbrauchs waren hohe Investitionsausgaben, was bedeutete, dass die Stromrechnung im Voraus zu begleichen war. Der Fonds wird als unabhängiger Elektrizitätserzeuger agieren und energieintensiven Endverbrauchern Stromabnahmeverträge anbieten. In der Vergangenheit legte das Finanzunternehmen bereits verschiedene erneuerbare Energien-Fonds für netzgekoppelte Projekte ähnlicher Größe auf – auch mit Stromabnahmeverträgen für kommerzielle Kunden.

Der neue Fonds hat eine globale Ausrichtung und die Anlagen sollen sich an Orten, ohne bzw. mit schwachem Netz befinden. Bergbauminen und große abgelegene Industriekunden wurden als Haupt-Investitionsziel identifiziert. Das Minimum-Investment beläuft sich auf drei Millionen Euro je Projekt, wobei Eigenkapitalinvestitionen zwischen 10 und 15 Millionen Euro pro Projekt optimal wären. Das Finanzunternehmen veranschlagt eine zweistellige Rendite, wobei die Erwartungen für unterschiedliche Länder, Währungen und Endkunden variieren.

Dank der externen Investoren werden erneuerbare Energien für Bergbaugesellschaften und andere energieintensive Verbraucher ein normales Energie-Produkt, das genauso wie konventionelle Energie bezogen werden kann, d.h. ohne anfängliche Investitionsausgaben für Erzeugungsanlagen. THEnergy sagte diese Entwicklung bereits im Dezember 2014 in einem Report voraus. “Externe Finanzierung von Solar-, Wind- und Speicher-Lösungen an netzfernen Orten erlaubt es industriellen Abnehmern und Finanzakteuren, sich auf ihre Kernkompetenzen zu fokussieren. In der nahen Zukunft werden wir zahlreiche neue Off-Grid-Anwendungen im Bereich der erneuerbaren Energien sehen“, fügt Hillig hinzu. Ein weiterer Vorteil ist, dass externe Investoren das relative hohe Abnahme-Risiko bei angelegenen Anlagen reduzieren können, indem sie verschiedene Projekte in einem Portfolio bündeln.

Die Studie im Text erwähnte Studie “Solar-diesel hybrid power plants at mines: Opportunities for external investors” kann heruntergeladen werden unter http://www.th-energy.net/english/platform-renewable-energy-and-mining/reports-and-white-papers/.

Über Dr. Thomas Hillig Energy Consulting (THEnergy)

THEnergy unterstützt Unternehmen bei der Bewältigung von energiebezogenen Herausforderungen. Firmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien werden Strategie-, Marketing- und Vertriebsberatung angeboten. Für Industrieunternehmen, z.B. aus dem Bergbau, oder Hotelgruppen entwickelt THEnergy Energiekonzepte und zeigt auf, wie sie nachhaltiger werden und sich nachhaltiger darstellen können. THEnergy vereint Erfahrung aus der konventionellen und erneuerbaren Energieerzeugung sowie Industrie-Knowhow aus langjähriger Beratungstätigkeit. Darüber hinaus werden Finanzakteure hinsichtlich Investitionsmöglichkeiten bei sich stark wandelnden Wind- und Solar-Energie-Märkten beraten. Neben Unternehmensberatung ist THEnergy im Bereich Marktinformationen zu ausgewählten Themen wie beispielsweise erneuerbare Energien und Bergbau über die Plattform th-energy.net/mining und Erneuerbare auf Inseln über th-energy.net/islands aktiv.

PM: THEnergy

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top