DGK 2015: Kümpel und Emmermann sprechen auf Europas größtem Geothermiekongress

Der Geothermiekongress 2015 » Rückblick DGK 2014 / Pressebild
Der Geothermiekongress 2015 » Rückblick DGK 2014 / Pressebild
Der Geothermiekongress 2015 » Rückblick DGK 2014 / Pressebild

Der Geothermiekongress DGK 2015 kann mit prominenten Rednern aufwarten.

(WK-intern) – Zugesagt haben sowohl der Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Prof. Dr. Hans-Joachim Kümpel, als auch der ehemalige GFZ-Gründungsdirektor und Acatech-Mitglied, Prof. Dr. Dr. h. c. Rolf Emmermann.

Sie übernehmen die beiden Keynotes am zweiten Tag des DGK 2015. Der europaweit größte Kongress der Geothermiebranche findet in diesem Jahr vom 2.-4. November im Haus der Technik in Essen statt.

Den Anfang macht Rolf Emmermann. Zur Eröffnung des Nachmittagsblocks des ersten Forentags (3.11.) beleuchtet er um 14:30 Uhr die aktuelle Diskussion zur Regelungen des Fracking in der Erdgas- und Erdölgewinnung und die mittelbaren Auswirkungen auf die Nutzung der Tiefen Geothermie. In der Folge (15 Uhr) analysiert BGR-Präsident Kümpel den Stand der Tiefen Geothermie in Deutschland und zieht einen internationalen Vergleich.

Verstärkt wird zudem der internationale Schwerpunkt des europaweit größten Fachkongresses der Geothermiebranche. Dazu wird erstmals an beiden Forentagen (3./4. November) ein durchgehender Vortragsstrang zur weltweiten Geothermienutzung angeboten.

Am Vortag (2. November) lädt der Workshop-Tag zur intensiven Diskussion aktueller Fragestellungen ein. Auf dem Programm stehen hierbei Themen wie die Unterschiede zwischen geothermischer Stimulation und dem hydraulischen Aufbrechen in der Gasförderung, die mögliche Einführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung für Tiefe Geothermieprojekte sowie die Materialien und Werkstoffe in der Oberflächennahen Geothermie.

Das endgültige Programm mit allen Forenbeiträgen und Workshopthemen wird Anfang September auf der Kongressseite www.der-geothermiekongress.de bekanntgegeben. Ebenfalls online können sich Teilnehmer für den Kongress registrieren. Referenten, Mitglieder des Bundesverbandes Geothermie und Studenten erhalten einen Rabatt auf die Eintrittspreise.

PM: Geothermiekongress DGK 2015

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top