ABB erhält Auftrag über 30 Millionen US-Dollar zur Erhöhung der Netzkapazität in Norwegen

Der Auftrag über die Lieferung von neun Transformatoren wurde im zweiten Quartal 2015 gebucht. Dieser umfasst sieben Spartransformatoren. / Pressebild: ABB
Der Auftrag über die Lieferung von neun Transformatoren wurde im zweiten Quartal 2015 gebucht. Dieser umfasst sieben Spartransformatoren. / Pressebild: ABB
Der Auftrag über die Lieferung von neun Transformatoren wurde im zweiten Quartal 2015 gebucht. Dieser umfasst sieben Spartransformatoren. / Pressebild: ABB

ABB hat vom norwegischen Übertragungsnetzbetreiber Stattnett SF einen Auftrag in Höhe von rund 30 Mio. US-Dollar für die Lieferung von Leistungstransformatoren erhalten.

(WK-intern) – Damit sollen die Kapazitäten des zentralen Stromnetzes des Landes deutlich erhöht werden.

Zudem soll damit die Versorgungssicherheit verbessert und gewährleistet werden, damit das Land grössere Mengen erneuerbarer Energien transportieren kann.

Der Auftrag über die Lieferung von neun Transformatoren wurde im zweiten Quartal 2015 gebucht. Dieser umfasst sieben Spartransformatoren (1000 Megavoltampere [MVA], 420/300 Kilovolt [kV]) und zwei Leistungstransformatoren (300 MVA, 420/132 kV). Mit den Transformatoren wird die Übertragungskapazität des Hauptstromnetzes von Norwegen erhöht und eine stabile Stromversorgung gewährleistet. Darüber hinaus ermöglichen die Transformatoren die Einspeisung von grösseren Mengen erneuerbarer Energien. Auf diese Weise unterstützen sie Norwegen dabei, seine Klimaziele zu erreichen und das Land und den Rest Europas mit sauberer Energie zu versorgen.

«Wir freuen uns, dass sich Norwegen bei der umfassenden Modernisierung seines Hauptübertragungsnetzes für die innovative Transformatortechnologie von ABB entschieden hat», sagte Bernhard Jucker, Leiter der Division Energietechnikprodukte von ABB. «ABB setzt sich im Rahmen seiner Next-Level-Strategie für die Integration erneuerbarer Energien und die nachhaltige Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur ein.»

Im Rahmen eines der weltweit grössten Projekte dieser Art erhöht Statnett die Spannung des Hauptstromnetzes Norwegens von 300 auf 420 kV. Dafür werden die bestehenden 300-kV-Stromleitungen und Unterstationen umgerüstet oder die alten kapazitätsschwachen Leitungen durch neue Leitungen ersetzt, die eine höhere Kapazität aufweisen. Die Nutzung bestehender Übertragungskorridore stellt eine umweltfreundliche und kostengünstige Methode zur Erhöhung der Netzkapazität und Verringerung der Übertragungsverluste dar. Gleichzeitig werden die Auswirkungen auf das Umland gering gehalten.

ABB bietet ein breites Spektrum an Leistungs- und Verteilungstransformatoren, die für eine höhere Zuverlässigkeit, Lebensdauer und Effizienz ausgelegt sind. ABB gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Transformatoren und bietet neben flüssigkeitsgefüllten Transformatoren und Trockentransformatoren auch Dienstleistungen, die den gesamten Lebenszyklus umfassen (einschliesslich Ersatzteile und Komponenten).

Über ABB
ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie, im Transport- und Infrastruktursektor, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 140’000 Mitarbeitende.

PM: ABB

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top