German Pellets verdoppelt Produktionskapazität am US-Standort Urania

Pressebild: German Pellets
Pressebild: German Pellets

Zugleich haben die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt begonnen.

(WK-intern) – German Pellets, einer der weltweit größten Hersteller und Anbieter von Holzpellets, schließt die Inbetriebnahme für den ersten Bauabschnitt im US-Werk Urania, Louisiana, ab.

Die Finanzierung für den Kapazitätsausbau des Werkes von jetzt 578.000 auf 1,156 Mio. Jahrestonnen wurde vollständig eingeworben.

„Wir freuen uns sehr, dass der Ausbau des zweiten US-Werkes und damit die Erweiterung der Produktion zügig verwirklicht werden können“, sagt Peter H. Leibold, geschäftsführender Gesellschafter der German Pellets GmbH.

Mit der Internationalisierung ihrer Produktion in den USA optimiert die German Pellets-Gruppe ihre Herstellungskosten und leistet zugleich einen wichtigen Beitrag zu einer langfristig sicheren Versorgung des Pelletmarktes. Dies vor dem Hintergrund einer weltweit steigenden Nachfrage nach dem erneuerbaren Energieträger. Bis zum Jahresende soll der globale Pelletverbrauch laut Prognose von 25 Mio. Tonnen in 2014 auf 29 Mio. Tonnen steigen. In diesem Marktumfeld – begünstigt  von dem gesellschaftlichen und politischen Wunsch nach klimafreundlicher sowie preis- und versorgungssicherer Energie – beabsichtigt German Pellets, weiter zu wachsen. „Unsere Internationalisierungsstrategie voranzutreiben, u.a. mit dem Kapazitätsausbau des Werkes in Urania, ist deshalb eine logische Konsequenz“, sagt Peter H. Leibold. Zumal für die Produktionsmengen die bereits vorhandene Hafenanlage der German Pellets-Gruppe in Port Arthur, Texas, genutzt werden kann. Aktuell wird das erste Schiff mit Holzpellets aus der Produktion in Urania, Louisiana, beladen. Im Tiefseehafen am Golf von Mexiko hat German Pellets 2013 eine Lager- und Verladeeinrichtung gebaut, die 75.000 Tonnen Holzpellets fasst und Großschiffe bis zur Panamax-Größe (60.000 bis 70.000 Tonnen) abfertigen kann.

Für den zweiten Bauabschnitt in Urania laufen die Tiefbau- und Hochbauarbeiten. Maschinen- und Anlagenteile sind in Fertigung. German Pellets verfügt in den USA nach Fertigstellung des Werkes über eine jährliche Produktionskapazität von rund 1,7 Mio. Tonnen Holzpellets. Die Mengen sind für den Export nach Europa bestimmt.

Mit Inbetriebnahme des ersten Bauabschnittes wurde auch mit der Zertifizierung des Werkes gemäß dem Nachhaltigkeitsprogramm PEFC Chain of Custody begonnen. 

Über die German Pellets GmbH

Die German Pellets GmbH wurde 2004 in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) gegründet und hat sich zu einem der weltweit größten Hersteller und Anbieter von Holzpellets entwickelt. Holzpellets sind aus Spänen gepresste Holzstäbchen. Dieser erneuerbare Energieträger bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten – in Privathaushalten, Industrie und Gewerbe sowie in Kraftwerken zur Erzeugung von Grün-Strom und Wärme. German Pellets produziert an 15 Standorten in Deutschland, Österreich und den USA sowie in sechs Partnerwerken Holzpellets sowie Produkte für die Tierhygiene. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte die German-Pellets-Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von 593,0 Mio. Euro und erwirtschaftete dabei mit 628 Mitarbeitern einen Jahresüberschuss von 7,9 Mio. Euro.

PM: German Pellets

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top