Thüringen stellt Branchenführer für alternative Energien vor

Branchenführer Energiewende / Thüringer Unternehmensprofile und Projekte
Branchenführer Energiewende / Thüringer Unternehmensprofile und Projekte
Branchenführer Energiewende / Thüringer Unternehmensprofile und Projekte

Staatssekretär Möller: Mehr als 10.000 Thüringer im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz tätig

(WK-intern) – 10.000 grüne Arbeitsplätze in Thüringen

In Erfurt wurde heute erstmalig ein Thüringer „Branchenführer Energiewende“ vorgestellt.

Er verzeichnet 120 Unternehmens- und 30 Projektprofile aus Thüringen; die Akteure sind Unternehmen, Institutionen und Arbeitsgemeinschaften aus den Branchen der erneuerbaren Energien, der Energiespeicherung und der Energieeffizienz. Damit steht ab sofort ein Wegweiser für Innovationen der Energiewende aus Thüringen zur Verfügung.

„Mit über 10.000 Beschäftigen sind die Branchenfelder erneuerbare Energien und Energieeffizienz heute schon ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für Thüringen“, sagte Olaf Möller, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz. Vom Solardach über die energieeffiziente Wärmepumpe bis hin zur Projektierung von Windkraftanlagen – die Energiewende biete Handwerk und Mittelstand, aber auch Kommunen und Bürgerenergiegenossenschaften bereits heute eine Vielzahl regionaler Wertschöpfungspotenziale, so Möller.

„Damit auch weiter mit grünen Produkten schwarze Zahlen geschrieben werden können, setzt sich die Thüringer Landesregierung für eine regenerative, dezentrale und bürgernahe Energiepolitik ein“, sagte der Staatssekretär. Den dafür nötigen Rahmen werde die  künftige Thüringer Energie- und Klimastrategie bilden, die das Handwerk und den Mittelstand als Partner der Energiewende versteht. Der neue Branchenführer zeige, dass von einer konsequent und gemeinsam vorangetriebenen Energiewende nicht nur Klima und der Artenschutz, sondern auch die heimische Wirtschaft profitiere, so Möller weiter.

Der Branchenführer ist ab sofort unter www.thega.de verfügbar.

Zielgruppe sind Interessenten aus Thüringen und außerhalb Thüringens, die beispielsweise Kooperationen anstreben oder ihre Produktpalette erweitern möchten. Unter den markanten Profilen sind Kontaktdaten und die jeweilige Zuständigkeit für bestimmte Bereiche der Energiewirtschaft aufgeführt, darüber hinaus werden die spezifischen Leistungen dargestellt.

PM: Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz Branchenführer für alternative Energien

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top