Moxa sponsert das Stevens Institute of Technology im Solar-Zehnkampf des US-Energieministeriums

SURE HOUSE™ inspiriert von Hurrikan Sandy

(WK-intern) – Moxa ist stolzer Sponsor des Stevens Institute of Technology, das am Solar-Zehnkampf des US-Energieministeriums 2015 teilnimmt.

Der Zehnkampf ist ein preisgekröntes Programm, das Studententeams dazu herausfordert, kosten- und energieeffiziente, attraktive, solarbetriebene Häuser zu entwerfen, zu bauen und zu betreiben.

Moxa liefert dem Stevens Institute of Technology seine robusten industriellen Netzwerkgeräte für den Bau ihres SURE HOUSE, ein nachhaltiges, widerstandsfähiges Haus für Gemeinden in Küstenregionen, das als Antwort auf die Tragödie des Hurrikans Sandy entstand. Der Hurrikan forderte 2012 158 Menschenleben und verursachte Schäden in Höhe von 65 Millionen Dollar. SURE HOUSE wird beispielsweise auf einer Pfeilerkonstruktion sitzen, die es leicht erhöht und vor der Flut schützt. Zusätzlich dazu wird eine langlebige Flut-Abschirmung in eine der äußeren Schichten des Hauses integriert, um sozusagen eine wasserfeste Hülle zu erschaffen.

Jim Toepper, Moxas Business Development Manager Energiewirtschaft, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses überaus wichtige Projekt mit unserer Expertise unterstützen dürfen. SURE HOUSE ist nicht nur der Teilnahmebeitrag der Stevens Studenten, sondern darüber hinaus eine Demonstration dessen, wie eine ganze Generation künftiger Innovatoren in einer vom Klimawechsel betroffenen Welt bauen wird. Überdies können sie ihren Teil dazu beitragen, dass die Küste von New Jersey sich von den verheerenden Folgen des Hurrikans Sandy erholt.“

AJ Elliott, Absolvent des Programms Produktarchitektur und Konstruktion am Stevens Institute sagt: „Wir haben ein Informatik-Designteam, dass mit den Moxa Geräten ein sehr detailliertes Hausüberwachungssystem entworfen hat. Mit diesem überwachen wir unseren Zweigstromkreis und  zahlreiche Datenpunkte im Innen- und Außenbereich.  Die Daten sind wichtig, um die Leistung unseres Hauses zu überprüfen sowie festzustellen, wie sich das Haus bei Wetterereignissen und Stromausfällen verhält. Wir wollten ein System mit so wenig Stromverbrauch wie möglich, da der Solar-Zehnkampf strikte Energiegrenzen vorschreibt. Gemessen am Umfang dessen, was wir hier tun, und verglichen mit einem herkömmlichen Hausüberwachungssystem mussten wir einfach auf Moxa Produkte zurückgreifen, da diese speziell für den Einsatz in der industriellen Steuerungswelt entwickelt werden.“

Sobald es fertig gebaut ist, wird SURE HOUSE die effizienten Innen- und Außenräume sowie einen offenen Grundriss im Stil des modernen Strand-Cottages der sechziger Jahre mit modernster Bauwissenschaft vereinen, mit den neuesten Technologien für erneuerbare Energie und mit Faserverbund-Materialien, die aus der Schiffsbauindustrie stammen. Das Ergebnis wird ein Haus sein, das gegen extreme Wetterbedingungen gewappnet ist, 90 % weniger Energie als herkömmliche Gebäude verbraucht und sich selbst mittels sauberer Solarenergie mit Strom versorgt. In der Folgezeit nach einem Sturm wird das Haus überdies ein Knotenpunkt für die Versorgung der Nachbarschaft mit Notstrom sein.

Als Teil des Sponsorings lieferte Moxa wichtige Komponenten für das Erreichen der Projektziele: vollständiger Solarbetrieb und Sturmfestigkeit. Ein Moxa UC-8100 Wireless Computer mit LTE Modul sowie ein Netzwerk-Switch aus der EDS Serie bieten eine stromsparende Lösung für Funknetzwerkkonnektivität, Abfragen von Datenloggern und Hosting einer HTML-Seite. UC-8100 ist Verizon-LTE-zertifiziert und im Starter-Kit zum Testen erhältlich.

Moxa Europe unterstützt ähnliche Programme und bietet europäischen Universitäten und Forschungsanstalten, die sich mit dem Industrial Internet of Things oder erneuerbaren Energien befassen, die gleiche Art von Zusammenarbeit an.

PM: Moxa

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top