Senvion stockt die Kapazitäten im Bereich Forschung und Entwicklung auf

Senvion eröffnet in Indien F&E-Zentrum zur Unterstützung des TechCenter in Deutschland

(WK-intern) – Senvion stockt die Kapazitäten im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E) auf und eröffnet im September 2015 ein neues F&E-Zentrum im indischen Bangalore.

Hamburg – Das Team in Indien wird das TechCenter im norddeutschen Osterrönfeld in Zukunft bei der Entwicklung von Windenergieanlagen unterstützen.

Um den internationalen Wachstumspfad weiter zu verfolgen, wird Senvion neben der Gründung des neuen F&E-Zentrums in Indien auch am F&E-Hauptstandort Osterrönfeld Personal aufbauen.

Andreas Nauen, CEO von Senvion, erklärt: „Wir haben diesen Schritt seit Monaten vorbereitet und freuen uns auf den Zuwachs an Know-how, um unsere herausragenden technischen Kompetenzen in Deutschland noch zu ergänzen. Das deutsche Technologiezentrum von Senvion in Osterrönfeld wird durch die Einstellung vieler kompetenter Ingenieure noch besser werden.“ Derzeit bedient Senvion 26 Märkte – alle mit speziellen Wind- und Klimabedingungen sowie Netzanforderungen. Der Ausbau der Produktentwicklungsabteilung ist deshalb eine notwendige Voraussetzung für den Eintritt in neue Märkte und die Entwicklung besonders hochwertiger Windturbinen mit der bestmöglichen Effizienz an jedem Standort.

Senvion investiert konsequent in die Anpassung und Modifikation vorhandener Produkte sowie in die Entwicklung neuer Produkte, um über ein optimales Produktangebot für den jeweiligen Markt zu verfügen. „In Deutschland haben wir die besten Ingenieure für Windkraft eingestellt, die jetzt für unsere hochwertigen Produkte verantwortlich sind. Um den extrem hohen Kompetenzstandard beim Ausbau des Teams beizubehalten, suchen wir in Ländern mit einem großen Fachkräfteangebot im Bereich Windenergie“, erläutert Bernhard Telgmann, Executive Vice President „Product & Technology“ von Senvion.

Das TechCenter in Osterrönfeld wurde 2010 als Nachfolger des Gründerunternehmens pro + pro Energiesysteme GmbH & Co KG in Osterrönfeld gegründet. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Onshore- und Offshore-Entwicklung wird das TechCenter auch weiterhin das Herzstück der Forschung und Entwicklung bei Senvion bleiben.

Über Senvion:
Die Senvion GmbH zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort – mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die ertragsstarken und zuverlässigen Windenergieanlagen werden im Senvion TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den Werken Husum, Trampe und Bremerhaven sowie in Portugal, China und Indien gefertigt. Mit rund 3.500 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 6.000 Windenergieanlagen zurückgreifen. Senvion ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien oder Kanada vertreten.

PM: Senvion SE

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top