Continental-Konzern hat seine Übernahme der Elektrobit Automotive Group abgeschlossen

Pressebild: Continental
Pressebild: Continental
Pressebild: Continental

Continental schließt Übernahme von Elektrobit Automotive ab

(WK-intern) – Unternehmenskauf erweitert Software- und Systemkompetenz von Continental

Ca. 1.900 hervorragende Softwareexperten stärken Entwicklungsteam

Der Continental-Konzern hat seine Übernahme der Elektrobit Automotive Group abgeschlossen, einer zuvor hundertprozentigen Tochtergesellschaft der finnischen Elektrobit Corporation aus Helsinki. Die Aktionäre der Elektrobit Corporation stimmten der Übernahme am 11. Juni zu. Die entsprechenden wettbewerbsrechtlichen Wartefristen sind Ende Juni abgelaufen. Mit der Übernahme baut der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner Continental seine System- und Softwarekompetenz bei Lösungen für die Automobilindustrie weiter aus. Elektrobit Automotive ist Spezialist für hoch innovative Softwarelösungen.

Bei Elektrobit Automotive (einschließlich des Joint-Venture-Unternehmens e.solutions GmbH) entwickeln etwa 1.900 Fachkräfte leistungsfähige Lösungen für komplexe Fahrzeugfunktionen mit Softwaresteuerung, zum Beispiel fortschrittliche Fahrerassistenz- und Infotainmentsysteme, für führende Automobilhersteller und Systemlieferanten. Mit diesem Unternehmenskauf stärkt Continental seine Entwicklungskapazitäten und fördert die Technologieentwicklung von Systemen für das automatisierte Fahren. Continental beschäftigt aktuell 11.000 Fachkräfte im Bereich Softwareentwicklung.

PM: Continental

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top