Intersolar: IBC SOLAR präsentiert Erweiterung des IBC AeroFix Montagesystems mit Schneelastschiene

Lastschiene macht Flachdachmontagesystem fit für den Einsatz in schneereichen Regionen / Pressebild: Inter Solar AG
Lastschiene macht Flachdachmontagesystem fit für den Einsatz in schneereichen Regionen / Pressebild: Inter Solar AG
Lastschiene macht Flachdachmontagesystem fit für den Einsatz in schneereichen Regionen / Pressebild: Inter Solar AG

Lastschiene macht Flachdachmontagesystem fit für den Einsatz in schneereichen Regionen

(WK-intern) – Die IBC SOLAR AG, eines der weltweit führenden Systemhäuser für Photovoltaik, präsentiert auf der diesjährigen Intersolar vom 10. bis 12. Juni (Halle B2, Stand 150) eine Erweiterung seines aerodynamisch optimierten Flachdachmontagesystems IBC AeroFix.

Das System kann ab August um eine Schneelastschiene ergänzt werden, wodurch es auch in Regionen mit hohem Schneeaufkommen sicher eingesetzt werden kann.

Die Metallschiene aus korrosionsbeständigem Edelstahl wird einfach zwischen Modul und Stütze eingelegt, wodurch das Modul innerhalb des von den Herstellern vorgegebenen Klemmbereichs aufliegt. Dadurch steigt die Maximallast der Module von 2400 auf 5400 Pascal pro Modul. Das IBC AeroFix System eignet sich damit auch für Regionen, für die es aufgrund des hohen Schneelastaufkommens bislang nur eingeschränkt verwendet werden konnte.

Die Schneelastschiene ist als Eigenentwicklung in Verbindung mit allen IBC AeroFix Varianten von den Modulherstellern freigegeben. Sie ist mit 36 cm Länge für den Einsatz an den Rändern des Modulfelds sowie mit 66 cm Länge innerhalb eines Modulfelds erhältlich. Die Schiene ist für alle gängigen IBC AeroFix-Stützen sowie sämtliche Module aus dem IBC SOLAR Portfolio verfügbar und kann werkzeuglos installiert werden. Die neue Schneelastschiene ist ab August 2015 verfügbar. Neben der Erweiterung wird außerdem beim gesamten IBC AeroFix der Materialeinsatz weiter optimiert, um im Gesamtsystem eine höhere Wirtschaftlichkeit zu erzielen.

Als weitere Neuerung können alle Montagesysteme von IBC SOLAR zukünftig mit einem praktischen Kabelclip ergänzt werden. Er dient zur Fixierung der Modulanschlussleitungen und verhindert das Durchhängen der Kabel und damit unerwünschte Schäden durch Tropfwasser oder Bodenkontakt, die insbesondere an den Steckern auftreten können. Der Kabelclip wird einfach an die Stützen des Flachdachsystems IBC AeroFix, die Schienen des Schrägdachsystems IBC TopFix 200 oder an den Rahmen der Module geklemmt. Entsprechend der verfügbaren Kabellängen ist er dabei frei positionierbar und ersetzt die bisher gängige Fixierung mit Kabelbindern. Der Clip ist sowohl für die horizontale wie auch vertikale Anwendung verfügbar.

IBC SOLAR präsentiert sein Montagesystem IBC AeroFix mit allen Neuerungen auf der diesjährigen Intersolar Europe, die vom 10. bis 12. Juni in München stattfindet, auf seinem Messestand (Halle B2, Stand 150).

Über die IBC SOLAR AG

IBC SOLAR ist ein weltweit führender Spezialist für Photovoltaikanlagen, der Komplettlösungen zur Stromgewinnung aus Sonnenlicht bietet. Das Unternehmen deckt das komplette Spektrum von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe von Solarkraftwerken ab. IBC SOLAR hat bis heute weltweit insgesamt mehr als 160.000 Anlagen mit einer Leistung von über 2,7 Gigawatt realisiert. Der Umfang dieser Anlagen reicht von Photovoltaik-Kraftwerken und Solarparks, die Strom ins Netz einspeisen, über Systeme für netzunabhängige Stromversorgung bis hin zu Eigenverbrauchsanlagen für Gewerbetreibende. IBC SOLAR vertreibt seine Photovoltaik-Komponenten und -Systeme über ein dichtes Netz von Fachpartnern. Als Projektentwickler plant, realisiert und vermarktet der Photovoltaik-Spezialist weltweit solare Großprojekte. Durch Wartung und Monitoring stellt IBC SOLAR eine optimale Leistung der PV-Parks sicher.

IBC SOLAR wurde 1982 in Bad Staffelstein von Udo Möhrstedt gegründet, der das Unternehmen bis heute als Vorstandsvorsitzender führt. Das Systemhaus ist mit mehreren Tochterfirmen international vertreten und wird von der Firmenzentrale in Bad Staffelstein weltweit gesteuert.

PM: IBC SOLAR AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top