Windwärts nimmt Windpark Coppenbrügge im Landkreis Hameln-Pyrmont vollständig in Betrieb

Die Verwendung des angefügten Fotos ist eingeschränkt auf die Berichterstattung zur Inbetriebnahme des Windparks Coppenbrügge. Die Veröffentlichung ist an folgende Quellenangabe gekoppelt: "Quelle: Windwärts Energie GmbH, Fotograf: Mark Mühlhaus/attenzione". Eine Veränderung oder Bearbeitung der Fotos außer der Ausschnitt-Wahl und Anpassung für den Druck ist nur nach Rücksprache mit der Windwärts Energie GmbH möglich.
Die Verwendung des angefügten Fotos ist eingeschränkt auf die Berichterstattung zur Inbetriebnahme des Windparks Coppenbrügge. Die Veröffentlichung ist an folgende Quellenangabe gekoppelt: "Quelle: Windwärts Energie GmbH, Fotograf: Mark Mühlhaus/attenzione". Eine Veränderung oder Bearbeitung der Fotos außer der Ausschnitt-Wahl und Anpassung für den Druck ist nur nach Rücksprache mit der Windwärts Energie GmbH möglich.
Die Verwendung des angefügten Fotos ist eingeschränkt auf die Berichterstattung zur Inbetriebnahme des Windparks Coppenbrügge. Die Veröffentlichung ist an folgende Quellenangabe gekoppelt: “Quelle: Windwärts Energie GmbH, Fotograf: Mark Mühlhaus/attenzione”. Eine Veränderung oder Bearbeitung der Fotos außer der Ausschnitt-Wahl und Anpassung für den Druck ist nur nach Rücksprache mit der Windwärts Energie GmbH möglich.

Windpark Coppenbrügge versorgt 14.000 Haushalte mit Strom

(WK-intern) – Die Windwärts Energie GmbH hat den Windpark Coppenbrügge im Landkreis Hameln-Pyrmont vollständig in Betrieb genommen.

Die sieben Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 21,35 Megawatt erzeugen nun jährlich ca. 43 Millionen Kilowattstunden umwelt- und klimafreundlichen Windstrom.

Das entspricht dem  Jahresstrombedarf von fast 14.000 Privathaushalten. Dadurch wird der Ausstoß von 33.500 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr vermieden.

Die Anlagen wurden in den vergangenen Wochen nach und nach an das Netz der Westfalen Weser Netz AG angeschlossen. Betreiber des Windparks ist die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE, die mit einem Portfolio von mehr als 300 MW in den Bereichen Photovoltaik, Wind, Biogas und Biomasse zu den großen unabhängigen Energieproduzenten in Deutschland zählt und bereits in der Vergangenheit von Windwärts entwickelte Windparks erworben hat. Die technische Betriebsführung der Anlagen hat Windwärts im Auftrag von CEE übernommen.

Für Windwärts ist die Inbetriebnahme der sieben jeweils 185 Meter hohen Anlagen vom Typ Enercon E-101 aus mehreren Gründen ein ganz besonderer Erfolg. Zum einen ist Coppenbrügge der erste Windpark seit mehr als zwei Jahren, den Windwärts ans Netz bringt, und damit auch das erste erfolgreich abgeschlossene Projekt nach der Eingliederung in die MVV Energie Gruppe. Zum anderen hat der hannoversche Projektentwickler mit den sieben Anlagen die Marke von 150 realisierten Windenergieanlagen überschritten. Darüber hinaus zeigt das Projekt, dass ein langer Atem in der Entwicklung von Windenergieprojekten ebenso notwendig wie lohnenswert ist. Denn ursprünglich hatte Windwärts die Fläche in Coppenbrügge, etwa 40 Kilometer südwestlich von Hannover, bereits 1997 als geeignet für Windenergie identifiziert. Nachdem die erste Planung erfolglos geblieben war, war das Unternehmen das Projekt im Jahr 2009 erneut angegangen – dieses Mal mit Erfolg.

Windwärts Energie GmbH

Ein Unternehmen der MVV Energie Gruppe

  • Gründung 1994 mit Sitz in Hannover
  • Geschäftsfelder: Entwicklung, Planung und Realisierung von Windenergieprojekten sowie technische und kaufmännische Betriebsführung von Windparks und Photovoltaikanlagen
  • 151 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 275,6 MW realisiert

PM: Windwärts Energie GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top