Der Rat der Stadt Münster plant mehr Zonen für Windenergieanlagen

Gerade mal 62 Windkraftanlagen wurden in Baden-Würtemberg in 2014 genehmigt, in diesem Schneckentemop kommen die E-Energien nicht weiter. / Foto: HB
Mehr Zonen für Windenergieanlagen / Foto: HB
Mehr Zonen für Windenergieanlagen / Foto: HB

Informationsveranstaltung am Dienstag, 2. Juni, in der Mehrzweckhalle der Stadtwerke Münster / Windenergienutzung steuern

(WK-intern) – Der Rat der Stadt Münster hat im März 2015 beschlossen, den Flächennutzungsplan zu ändern, um weitere Zonen für die Errichtung von Windenergieanlagen festzulegen.

Den Vorentwurf für diese Planung stellt das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung nun zu Beginn des Verfahrens allen Interessierten am Dienstag, 2. Juni, in der Mehrzweckhalle im Gebäude der Stadtwerke Münster, Hafenplatz 1, vor. Die Informationsveranstaltung beginnt um 18 Uhr.

Die Planunterlagen können vorab im Kundenzentrum Planen und Bauen im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, sowie in den Bezirksverwaltungen während der Öffnungszeiten eingesehen werden. Außerdem sind sie im Internet über die Startseite des Planungsamtes zu finden (www.muenster.de/stadt/stadtplanung).

Ziel der Stadt Münster ist es, nach Abschluss des Verfahrens über die bereits im Flächennutzungsplan bestehenden sogenannten Konzentrationszonen für Windenergie hinaus, weitere städtebaulich sinnvolle und landschaftsplanerisch bzw. für den Naturraum verträgliche Konzentrationszonen für die Nutzung der Windenergie festzulegen. Damit soll die Nutzung der Windenergie im Stadtgebiet Münster gefördert und gesteuert werden.

In den hauptsächlich von der Planung betroffenen Bereichen im Nordwesten, im Südwesten sowie im Osten der Stadt bietet das Planungsamt im Juni (voraussichtlich in der Zeit vom 16. bis 18.6.) Vor-Ort-Informationsveranstaltungen an. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben. Bei den Veranstaltungen wird mit Hilfe von Visualisierungen gezeigt, wie mögliche Windenergieanlagen das Landschaftsbild vor Ort verändern würden. Die Visualisierungen können interessierte Bürgerinnen und Bürger ab Anfang Juni im Stadtportal auf den Seiten des Planungsamtes oder im Kundenzentrum Planen und Bauen im Stadthaus 3 einsehen.

PM: Stadt Münster, Presse- und Informationsamt

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top