Rekordumsatz: wind 7 AG veröffentlicht Quartalsbericht für die ersten drei Monate 2015

wind 7 AG wächst im ersten Quartal 2015

  • Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) von 25 T€
  • Betrieb und Service mit großem Zuwachs
  • StiegeWind GmbH erreicht Rekordumsatz von 1.085 T€

(WK-intern) – Die wind 7 Aktiengesellschaft hat heute ihren Quartalsbericht für die ersten drei Monate 2015 veröffentlicht und erreichte danach ein Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) von 25 T€ (Q 1 2014: 116 T€).

Der Konzernumsatz stieg von 1.005 T€ im Vorjahreszeitraum auf 1.708 T€ im 1. Quartal 2015, was durch starke Zuwächse in den Bereichen Betrieb und Service sowie Stromproduktion erreicht wurde.

Der Umsatz der wind 7 AG reduzierte sich wegen weggefallener Transaktionserlöse von 1.423 T€ auf 779 T€. Im Vorjahreszeitraum waren hier noch Umsätze aus der Abrechnung der neuen Windenergieanlage in Trennewurth enthalten.  

Nachdem bereits im Vorjahr eine deutliche Umsatzsteigerung im Bereich Betrieb und Service der wind 7 AG zu vermelden war, konnten die Umsätze im 1. Quartal 2015 in diesem Bereich von 335 T€ im Vorjahreszeitraum auf 626 T€ in den ersten drei Monaten 2015 nahezu verdoppelt werden. Hierzu trugen insbesondere zahlreiche veräußerte Großkomponenten bei. Ebenso verzeichnete die StiegeWind mit einem Umsatz von 1.085 T€ im 1. Quartal 2015 (Q 1 2014: 557 T€) den besten Quartalsumsatz ihrer Geschichte. Dementsprechend wuchs auch der Konzernumsatz des Bereichs Betrieb und Service von 683 T€ auf 1.206 T€ in den ersten drei Monaten 2015.

Durch den zum 1. Januar 2015 übernommen Windpark St. Wendel mit einer Parkleistung von 3,4 MW konnten im Bereich Stromproduktion die Umsätze der wind 7 AG in den ersten drei Monaten 2015 auf 151 T€ (Q 1 2014: 15 T€) gesteigert werden. Auf Konzernebene stiegen die Umsätze in diesem Bereich von 195 T€ im Vorjahreszeitraum auf 501 T€ in Q 1 2015, da neben dem Windpark St. Wendel zusätzliche Erträge durch die Mitte letzten Jahres in Betrieb genommene und über eine Tochtergesellschaft betriebene WEA in Trennewurth enthalten sind, die im Vorjahreszeitraum noch keine Umsatzbeiträge lieferte.

„Angesichts des laufenden Umstrukturierungsprozesses im Bereich Betrieb und Service sind wir mit dem Ergebnis durchaus zufrieden“, kommentiert Veit-Gunnar Schüttrumpf, Vorstand der wind 7 AG, die Ergebnisse des ersten Quartals. Auch wenn 2015 noch von Schwierigkeiten wegen der Umstrukturierung geprägt sein werde, zeige sich bereits jetzt, dass  der Wachstumskurs Früchte trage. Die gute Entwicklung der Bereiche Betrieb und Service sowie Stromproduktion und sich zunehmend ergebende Synergien ließen erfreuliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen erwarten.

Der vollständige freiwillige Bericht zum ersten Quartal 2015 steht ab 14:00 Uhr auf der Homepage der wind 7 AG unter www.wind7.com im Bereich Investor Relations / Investorenservice / Geschäftsberichte zum Download bereit. Der freiwillige Bericht über das erste Halbjahr 2015 wird am 27. August  2015 veröffentlicht.

Zur wind 7 Aktiengesellschaft:

Im Bereich Betrieb und Service betreibt und/oder überwacht die wind 7 AG als unabhängiger Betriebsführer für ihre Kunden momentan über 150 Windenergie- und Photovoltaikanlagen in Deutschland und handelt zudem mit Großkomponenten für Windenergieanlagen. Mit ihrer 24h/7Tage-Datenfernüberwachung ermöglicht die wind 7 AG als Dienstleister für Serviceunternehmen der Windenergiebranche eine lückenlose Überwachung von derzeit über 100 Windenergieanlagen in verschiedenen Ländern. Die Tochtergesellschaft StiegeWind GmbH erbringt zudem herstellerunabhängig Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten für Windenergieanlagen in ganz Deutschland.

Im Bereich Stromproduktion betreibt die wind 7 AG direkt und über Tochtergesellschaften fünf Windenergieanlagen in Deutschland mit einer Nennleistung von 5,7 MW und Photovoltaikanlagen in Deutschland und Spanien mit einer Leistung von zusammen rd. 1,8 MWp.

Darüber hinaus erwirbt, vermittelt und/oder projektiert die wind 7 AG im Bereich Transaktionen in Deutschland für sich oder Dritte regelmäßig Windenergie- und/oder Photovoltaikanlagen.

PM: wind 7AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top