Tesla, ZOE und Co. mit Solarstrom vom Hausdach tanken

ZE: Elektro-Stadtflitzer von Renault / Foto: HB
Elektro-Stadtflitzer von Renault mit Solarstrom vom Hausdach tanken / Foto: HB
Elektro-Stadtflitzer von Renault mit Solarstrom vom Hausdach tanken / Foto: HB

Elektroautos tanken kostenfreien Strom mit ABL Ladestation geht das

(WK-intern) – Wer fortschrittlich denkt aber auch das nötige Kleingeld ,hat setzt auf Elektromobilität beim Fahren.

Nicht als Zweitauto nein als Erstauto hat die Elektromobilität, voran der Tesla S 70, den Kunden bereits erreicht.

Elektromobilität mit Tesla Supercharger und Photovoltaik …

Der neue Tesla Model S 70D oder 85D ist das Auto, das es heute schon zu kaufen gibt. Die Steuern für das Fahrzeug, bedingt durch den Elektroantrieb liegt bei 0. Die Supercharger Stationen, die es in Deutschland ca. 30 bis 40 mal gibt, bieten dem Tesla Fahrer kostenfreies Tanken.

Zuhause kann man den Strom aus Photovoltaikstrom gewinnen und das Auto laden, wer will mit Speicher, wer 6 Monate warten kann mit Tesla Speichern für günstiges Geld. Der Renault ZOE besticht mit geringen Kosten, bereits ab 15.000 Euro und Batteriemiete ist man Elektromobil. Den Strom bekommt an aus der Photovoltaikanlage der natürlich auch im Haus Verwendung findet.

Eine PV Anlage für den Tesla Speicher vorbereitet bietet die iKratos GmbH bereits ab 6.000 Euro an Endverbraucher und Elektroauto-Besitzer an.

Die ABL Sursum 11 und 22 KW Variante lädt das Auto dann mit günstigem Strom entweder über Nacht oder kostenfrei mit Solar tagsüber.

iKratos bietet hierzu in der Metropolregion Nürnberg Fürth Erlangen Forchheim kostenfreie Infoabende im betriebseigenen Sonnencafe.

Also die Zeit ist reif und sexy geworden auf E-Autos umzusteigen.

Übrigens das Tanken mit Solarstrom oder Superchargern finanziert im Prinzip die Autos wie von selbst.

PM: iKratos

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top