ATLAS TITAN ist von der TenneT beauftragt Offshore-Netzanschlusssysteme zu unterstützen

Die Atlastitan ist von der TenneT Offshore GmbH beauftragt worden, sie bei der erfolgreichen Übernahme von Offshore-Netzanschlusssystemen in den operativen Betrieb zu unterstützen / Pressebild: ATLAS TITAN
Die Atlastitan ist von der TenneT Offshore GmbH beauftragt worden, sie bei der erfolgreichen Übernahme von Offshore-Netzanschlusssystemen in den operativen Betrieb zu unterstützen / Pressebild: ATLAS TITAN

Offshore Konverterplattformen – die Atlastitan leistet Betriebsunterstützung für TenneT

(WK-intern) – Die Atlastitan ist von der TenneT Offshore GmbH beauftragt worden, sie bei der erfolgreichen Übernahme von Offshore-Netzanschlusssystemen in den operativen Betrieb zu unterstützen.

Dafür stellt die Atlastitan, neben weiteren Unternehmen ein Team aus Spezialisten zur Betriebsunterstützung (BUT) zur Verfügung. Das Leistungsspektrum des BUT der Atlastitan umfasst dabei logistische, kaufmännische und technische Tätigkeiten.

Projektleiter der Atlastitan sind mit der Planung und Durchführung von maschinentechnischen Betriebsprojekten betraut. Das Team der Atlastitan übernimmt unter anderem Aufgaben des elektrischen und mechanischen Engineering, der Erstellung von Sicherheits- und Schutzkonzepten und die Mitarbeit an Instandhaltungskonzepten sowie die Erfassung und Dokumentation von Prozessen, Aufträgen und technischen Projektdaten. Auch die Überwachung, Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen gehört zum Aufgabenfeld des BUT.

„Zwischen TenneT und Atlastitan besteht seit Jahren eine enge Zusammenarbeit. Wir unterstützen die TenneT bei anspruchsvollen fachlichen Aufgaben in technischen Projekten. Daher freue ich mich ganz besonders, die Verantwortung für dieses herausfordernde Projekt zu übernehmen.

Als werteorientiertes Unternehmen leistet die Atlastitan durch die Sicherstellung des Betriebes der Konverterplattformen ihren Beitrag für die Umsetzung der Energiewende“, erklärt Markus Sternitzke M.A., Gründer der Atlastitan und geschäftsführender Gesellschafter der ATLAS TITAN GmbH bei der Unterzeichnung der Verträge.

Die deutsche Bundesregierung plant bis 2020 den Bau und Anschluss von Offshore-Windanlagen mit einer Kapazität von insgesamt 6,5 Gigawatt. Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT bindet Offshore-Windenergie aus der Nordsee an.

Aktuell realisiert TenneT bereits die fünfte Anbindung auf See. Weitere sieben Anbindungssysteme befinden sich im Bau. Insgesamt erwartet TenneT, dass mindestens 7.100 MW Anbindungskapazität bis 2019 in der Nordsee entstehen werden.

PM: ATLAS TITAN GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top