Kooperationsvereinbarung zwischen TÜV Rheinland und indischem National Institute of Wind Energy

Windpark Hohenstein geht sukzessive in Betrieb / Foto: HB
Zusammenarbeit zwischen TÜV Rheinland und dem National Institute of Wind Energy / Foto: HB
Zusammenarbeit zwischen TÜV Rheinland und dem National Institute of Wind Energy / Foto: HB

Indien: Zusammenarbeit zwischen TÜV Rheinland und dem National Institute of Wind Energy (NIWE)

(WK-intern) – Die TÜV Rheinland Industrie Service GmbH, TÜV Rheinland (India) Pvt. Ltd. und das National Institute of Wind Energy (NIWE) haben heute gemeinsam die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung bekannt gegeben.

Chennai/Köln – Gegenstand dieser Vereinbarung ist die Zusammenarbeit bei der Zertifizierung von Windenergieanlagen für den indischen/internationalen Markt.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Typen- und Komponentenzertifizierung für Onshore- und Offshore-Windenergieanlagen bzw. Windenergieprojekte. NIWE ist eine eigenständige Einrichtung des indischen Ministeriums für neue und erneuerbare Energien (Ministry of New and Renewable Energy; MNRE) mit Sitz in Chennai. Das Institut bietet zahlreiche Dienstleistungen im Bereich Windenergie, unter anderem Windgutachten, F&E, Schulungen sowie Typenprüfungen und -zertifizierungen von Windenergieanlagen. TÜV Rheinland Industrie Service GmbH, Deutschland, ist eine von der Deutschen Akkreditierungsstelle „DAkkS“ international akkreditierte Zertifizierungsstelle für die Typen- und Komponentenzertifizierung von Onshore- und Offshore-Windenergieanlagen bzw. Windenergieprojekten gemäß internationalen und nationalen Standards sowie eine Inspektionsstelle.

TÜV Rheinland (India) Pvt. Ltd. ist eine Tochtergesellschaft der deutschen TÜV Rheinland Group, die weltweit führend im Bereich Prüfung, Inspektion, Zertifizierung, Beratung, Training usw. ist. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit werden TÜV Rheinland und NIWE gemeinsam ihre Leistungen im Bereich Windenergie anbieten. Zur Zielgruppe gehören insbesondere Entwickler und Hersteller von Windenergieanlagen und -komponenten sowie Projektentwickler, unabhängige Energieerzeuger, Betreiber, Investoren und Versicherungsunternehmen, die technische Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auch auf Projektzertifizierungen sowie das Prüfen von Windenergieanlagen, aber auch weitere technische Dienstleistungen werden zur Verfügung gestellt.

TÜV Rheinland hat hierfür seine lokale Präsenz in Indien mit qualifizierten Windenergieexperten ausgebaut. „Diese neue Zusammenarbeit mit einem weltweit anerkannten Partner auf dem indischen Markt stellt einen weiteren Meilenstein im Ausbau der fokussierten Aktivitäten von TÜV Rheinland in der Windenergiebranche dar“, so Thomas Fuhrmann, CEO & Managing Director, TÜV Rheinland India. „Das Institut kann auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen, bietet ein hohes Maß an Kompetenz und genießt große Anerkennung. Damit ist NIWE der ideale Partner für unser Geschäft in Indien.“

Dr. S. Gomathinayagam, Director General, NIWE: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland, einem versierten Technologiepartner mit langjähriger Erfahrung und Engineering-Know-how im Bereich der Prüfung und Zertifizierung, der seit knapp 20 Jahren auf dem indischen Markt vertreten ist. Diese Kooperationsvereinbarung ist ein Erfolg der deutsch-indischen Kooperation und Kapazitätsentwicklung – erklärte Ziele der vom MNRE organisierten Investitionskonferenz RE-INVEST, die vom 15.–17. Februar 2015 in Neu-Delhi stattfand und vom indischen Premierminister eröffnet wurde, sowie der darauf folgenden Hannover Messe im April 2015, auf der Indien als Partnerland vertreten war.“

„Dank einer lokalen Präsenz, einer flexiblen Zusammenarbeit mit NIWE und entsprechend schlanken Prozessen können wir indischen Kunden der Windenergiebranche aktive Interaktion und Unterstützung für den indischen Markt bieten“, so Benedikt Anselmann, Vice President Industrial Services, TÜV Rheinland India. „Aus Kundensicht wird mit erheblich kürzeren Ausführungszeiten ein ausgezeichneter Mehrwert geschaffen.“

Im Rahmen dieser Kooperation bieten TÜV Rheinland und NIWE gemeinsam Herstellern, Betreibern, Investoren, unabhängigen Energieerzeugern und Versicherungsunternehmen ein breites Dienstleistungsspektrum in der Windenergiebranche (Onshore und Offshore).

Diese Kooperationsvereinbarung unterstreicht die Bedeutung der Zertifizierung für die ordnungsgemäße Entwicklung der Windenergiebranche, mit der internationale Qualität, Leistung und Sicherheit gewährleistet werden, um das ehrgeizige Ziel der indischen Regierung von Windenergiekapazitäten von 60.000 MW bis 2022 zu erreichen.

PM: TÜV Rheinland

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top