Luxemburger Spezialfonds ist neuer Eigentümer von zwölf Windanlagen

Windpark-Uthlede: Luxemburger Spezialfonds ist neuer Eigentümer der zwölf Anlagen / Pressebild
Windpark-Uthlede: Luxemburger Spezialfonds ist neuer Eigentümer der zwölf Anlagen / Pressebild
Windpark-Uthlede: Luxemburger Spezialfonds ist neuer Eigentümer der zwölf Anlagen / Pressebild

re:cap und Energiekontor weihen Windpark Uthlede ein

(WK-intern) – Der Windpark am Standort Uthlede in Niedersachsen hat einen neuen Eigentümer:

Der luxemburgische Spezialfonds FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF erwarb diesen Windpark mit insgesamt zwölf Anlagen, der im Dezember 2014 ans Netz ging.

Die Transaktion mit der Energiekontor AG mit Sitz in Bremen wurde durch die re:cap global investors ag begleitet. Am vergangenen Sonnabend wurde der Windpark offiziell eingeweiht.

Thomas Seibel von der re:cap: „Planbare und stabile Erträge für Investoren“
Der Spezialfonds FP Lux Investments S.A. SICAV sicherte sich zunächst sieben Anlagen des Windparks Uthlede. Aufgrund der Attraktivität des Standorts und der Professionalität des Entwicklers erfolgte auch der Ankauf der restlichen fünf Anlagen des Parks. „Investments in Erneuerbare Energien bieten für institutionelle Investoren planbare und stabile Erträge und eignen sich sehr gut zur Diversifikation des Portfolios“, sagt Thomas Seibel, Geschäftsführer des Fondsberaters re:cap global investors ag, der exklusiv für die Projektauswahl und die umfassende Transaktionsberatung des Fonds verantwortlich ist.
Sauberer Strom für 20.800 Haushalte – 25.000 GE-Anlage weltweit eingeweiht.

Das niedersächsische Uthlede liegt in einer windstarken Region zwischen Bremen und Bremerhaven – ein idealer Standort für die zwölf Anlagen des Windparks. „Dieser ertragsstarke Windpark ist für re:cap, die Region und die Energiewende ein Gewinn. Wir freuen uns, mit der re:cap einen soliden Partner an unserer Seite gewonnen zu haben“, sagt Günter Lammers, Unternehmensgründer der Energiekontor AG. Mit einer Gesamt-Nennleistung von 33 Megawatt liefert der Windpark Uthlede für rund 20.800 Haushalte Strom aus Erneuerbaren Energien. Die Anlagen des Parks stammen vom Turbinenhersteller GE, der zudem an diesem Standort Ende des vergangenen Jahres ein Jubiläum begehen konnte: Mit der Errichtung eines der zwölf Windräder, vom Typ GE 2,75-103 mit einer Nabenhöhe von 98 Metern, feierte das Unternehmen die Einweihung seiner weltweit 25.000 Windkraftanlage.

Der FP Lux Investments S.A. SICAV ist eine Spezialfondslösung nach Luxemburger Recht, die sicherungsvermögens- sowie Master-KAG-fähig ist. Als AIFMD-konformes Investment‐Vehikel erfüllt der Fonds die regulatorischen Voraussetzungen fast aller institutionellen Anleger. Insgesamt hält die FP Lux Gruppe in ihren Teilfonds Wind- und Solarprojekte mit einem Volumen von etwa 380 Megawatt in Deutschland sowie dem europäischen Ausland. Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt mittlerweile insgesamt etwa 800 Millionen Euro.

Über die re:cap global investors ag:
Als international tätiges Beratungshaus unterstützt die re:cap global investors ag institutionelle Investoren im Bereich Erneuerbare Energien. Der Fokus liegt auf der Analyse und Bewertung von nachhaltigen Infrastruktur-Investments. Hierzu zählen etwa solare Großprojekte, Parks und Anlagen zur Erzeugung sauberer Energie aus Windkraft und Biomasse. Basis des umfassenden Leistungsspektrums ist ein breites Netzwerk an internen und externen Experten aus den Segmenten Photovoltaik, Wind und Biomasse.

Über die Energiekontor AG:
Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Windkraft: Dafür steht Energiekontor seit 25 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde vor vier Jahren um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor aktuell 29 Windparks mit einer Nennleistung von über 220 Megawatt im eigenen Bestand. Insgesamt hat das Unternehmen 95 realisierte Windparks mit Gesamtleistung von rund 760 Megawatt realisiert. Das entspricht einem Investitionsvolumen von über € 1,2 Mrd. Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse.

PM: Energiekontor AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top