Klimapakt präsentiert CO₂-Zwischenbilanz!

Klaus Schrader (Geschäftsführer Klimapakt Flensburg e.V.) und Martin Beer (Klimaschutzmanager Stadt Flensburg) freuen sich über die positive Entwicklung der CO₂-Emissionen in Flensburg. (v.l.n.r.) / Pressefoto
Klaus Schrader (Geschäftsführer Klimapakt Flensburg e.V.) und Martin Beer (Klimaschutzmanager Stadt Flensburg) freuen sich über die positive Entwicklung der CO₂-Emissionen in Flensburg. (v.l.n.r.) / Pressefoto
Klaus Schrader (Geschäftsführer Klimapakt Flensburg e.V.) und Martin Beer (Klimaschutzmanager Stadt Flensburg) freuen sich über die positive Entwicklung der CO₂-Emissionen in Flensburg. (v.l.n.r.) / Pressefoto

Das Klimaschutzmanagement hat einmal mehr die Energie- und CO₂-Bilanz Flensburgs aktualisiert.

(WK-intern) – Auf Basis dieser Daten kann die Entwicklung des kommunalen Klimaschutzes in Flensburg bewertet werden. Im Jahr 2013 wurden in Flensburg 839.000 Tonnen CO₂ emittiert – das sind 20 % weniger als im Jahr 1990.

Die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen, dass das Engagement und die Maßnahmen des Klimapakt Flensburg und weiterer Akteure zu konkreten CO₂-Einsparungen geführt haben.

Dennoch ist es notwendig, dass in den nächsten Jahren – insbesondere bei der Reduzierung des Energieverbrauchs – weitere Maßnahmen angepackt und umgesetzt werden.

Hierbei sind neben den Mitgliedern des Klimapakt Flensburg natürlich alle Flensburgerinnen und Flensburger sowie die Unternehmen gefragt.

Eine Übersicht zur CO₂-Entwicklung finden Sie unter: http://www.klimapakt-flensburg.de/downloads/.

PM: Klimapakt Flensburg e.V.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top