Senvion liefert Windenergieanlagen des Typs Senvion 3.0M122 mit PLC System nach Italien

Die Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft innerhalb der Suzlon-Gruppe, einer der weltweit größten Hersteller von Windkraftanlagen / Pressebild
Die Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft innerhalb der Suzlon-Gruppe, einer der weltweit größten Hersteller von Windkraftanlagen / Pressebild
Die Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft innerhalb der Suzlon-Gruppe, einer der weltweit größten Hersteller von Windkraftanlagen / Pressebild

Senvion liefert sechs Anlagen für 18-MW-Windpark in Italien

(WK-intern) – Die Senvion SE hat einen Vertrag über die Lieferung von sechs Windenergieanlagen des Typs Senvion 3.0M122 mit PLC System‘s Burgentia Energia unterzeichnet.

Die Turbinen haben je eine Nennleistung von 3 Megawatt (MW) und einen Rotordurchmesser von 122 Metern.

Mit einer Gesamtnennleistung von 18 MW wird der Windpark Brienza in der italienischen Region Basilikata genug Energie erzeugen, um rund 10.000 Haushalte jährlich mit Strom zu versorgen. Mit einer Nabenhöhe von 90 Metern ist die Senvion 3.0M122 die erste Anlage dieses Typs in Italien.

Carlo Schiapparelli, Senvion Geschäftsführer Europe South-East, sagt: „Unsere 3.XM-Baureihe eignet sich ideal für italienische Windbedingungen, besondere jene im Süden des Landes. Wir freuen uns auf viele weitere Projektrealisierungen in und für Italien, gemeinsam mit unseren starken Partnern vor Ort.“ Der große Rotor der 3.0M122 sorgt für eine hohe Umwandlung von Wind in elektrische Energie. Die 90-Meter-Stahltürme werden in Italien hergestellt. Die Lieferung der Anlagen ist für Sommer 2015 geplant. Senvion hat darüber hinaus einen Servicevertrag für fünf Jahre abgeschlossen.

Francesco Esposito, Direktor und Gründer von PLC System, sagt: „Mit dem Windpark Brienza bestärkt PLC seine Ambition, seine Position im Erneuerbare-Energien-Sektor sowohl in Italien als auch im Ausland durch eine unabhängige Projektentwicklungs- und Asset-Übernahme-Strategie zu stärken. Wir sind stolz, Senvion und Banca Popolare di Bari als verlässliche Partner an unserer Seite zu haben.“ Der von Banca Popolare di Bari (BPB) finanzierte Windpark wird bis Ende des Jahres mit Vollauslastung arbeiten und ist PLC‘s erstes Windenergieprojekt. Gianluca Jakobini, Deputy General Manager der Banca Popolare di Bari, erklärt: „Dieses Projekt folgt BPB’s Plan für neue Unternehmen, der die Unterstützung innovativer Lösungen durch Partnerschaften mit unseren Kunden vorsieht und den gemeinsamen Wachstumsweg fördert.“

Senvion hat in Italien 366 Windenergieanlagen mit einer Gesamtnennleistung von 774 MW installiert. Aus der 3.XM-Baureihe wurden drei Senvion 3.2M114 sowie 20 Senvion 3.4M104 Turbinen installiert. Mit der Senvion 3.0M122 bietet das Unternehmen eine Turbine für Schwachwindstandorte in Italien an, um auch dort den bestmöglichen Energieertrag zu erzielen.

PM: Senvion

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top