Wilo-Yonos PICO-STG: Die anpassungsfähige Lösung für die Nutzung erneuerbarer Energien

Wilo-Yonos PICO-STG: Die anpassungsfähige Lösung für die Nutzung erneuerbarer Energien / Pressebild
Wilo-Yonos PICO-STG: Die anpassungsfähige Lösung für die Nutzung erneuerbarer Energien / Pressebild
Wilo-Yonos PICO-STG: Die anpassungsfähige Lösung für die Nutzung erneuerbarer Energien / Pressebild

Um in Geothermie- und Solaranlagen von Ein- und Zweifamilienhäusern die Energie effizient zu nutzen, bringt Wilo die neue Wilo-Yonos PICO-STG auf den Markt.

(WK-intern) – Die nutzerfreundliche und langlebige Hocheffizienzpumpe mit einem Energieeffizienzindex (EEI) ≤ 0.23 ersetzt zukünftig die Baureihen der Wilo-Star-STG und Wilo-Stratos Eco-STG.

Geothermie und Solarenergie – gut für die Umwelt und das Portemonnaie
Bei der Planung und beim Bau von Wohnhäusern gibt es einiges zu beachten, gerade auch, wenn den späteren Hausbewohnern eine nachhaltige und umweltfreundliche Energienutzung wichtig ist. Gerade vor dem Hintergrund der Preisentwicklung von Energie und Rohstoffen in den vergangenen Jahren sowie der vieldiskutierten Energiewende finden Geothermie und Solarenergienutzung  unter den erneuerbaren Energieträgern weltweit zunehmende Beachtung. Solarenergie gibt es kostenlos und sie ist auch in unseren Breiten effektiv, wenn die Systemkomponenten effizient aufeinander abgestimmt sind.

Durch die zweite Stufe der ErP Richtlinie (2009/125/EG) dürfen ab dem 1. August 2015 nur noch hocheffiziente Solarpumpen in Europa in Verkehr gebracht werden. Mit der neuen  Wilo-Yonos PICO-STG bringt der Dortmunder Pumpenspezialist eine Hocheffizienzpumpe auf den Markt, speziell für die Anwendung in Primärkreisläufen von Solar- und Geothermieanlagen.

Die Wilo-Yonos PICO-STG erweist sich als besonders nutzerfreundlich dank der bewährten „Roter-Knopf-Technologie“. Hiermit wird der Regelmodus Δ p-v oder die Festdrehzahl bequem eingestellt. Zusätzlich kann die Drehzahl der Hocheffizienzpumpe über zwei integrierte PWM-Schnittstellen extern gesteuert werden. Die Signale der Pulsweitenmodulation (PWM) stehen als PWM 1 für Geothermie/Heizung und PWM 2 für Solarthermie zur Verfügung. Die meisten modernen Solar- oder Geothermieregler haben einen PWM-Ausgang, um die Pumpendrehzahl den aktuellen Bedürfnissen des jeweiligen Systems anzupassen.

Schnell installiert, hohe Lebenserwartung
Mit der Ring-LED bietet die Wilo-Yonos PICO-STG einen sehr guten Überblick über den Betriebszustand. Dabei gibt es drei unterschiedliche Anzeigen: Grün bedeutet, dass die Pumpe in Betrieb ist, leuchtet die LED-Anzeige Orange befindet sie sich im „PWM“-Modus und wird extern drehzahlgeregelt, bei Rot liegt eine Störung vor.
Darüber hinaus punktet die Wilo-Yonos PICO-STG mit ihrer Langlebigkeit. Durch den Einsatz eines Pumpengehäuses mit KTL-Beschichtung wird dieses vor Korrosion bei der Bildung von Schwitzwasser geschützt. Das flexible Anschlusskabel mit Wilo-Connector sorgt für einen leichten und werkzeuglosen, elektrischen Anschluss.

Vorgestellt wurde die Wilo-Yonos PICO STG im März auf der ISH 2015 in Frankfurt, der Weltleitmesse für die Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien.

PM: Wilo

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top