BWE-Broschüre: Ausschreibungen für Onshore-Windenergie

Broschüre "Ausschreibungen für Windenergie an Land" steht zur Verfügung / pressebild: BWE
Broschüre "Ausschreibungen für Windenergie an Land" steht zur Verfügung / pressebild: BWE
Broschüre “Ausschreibungen für Windenergie an Land” steht zur Verfügung / pressebild: BWE

Broschüre “Ausschreibungen für Windenergie an Land” steht zur Verfügung

(WK-intern) – Die handliche Broschüre fasst die Ergebnisse der jüngsten BWE-Studien zum Thema Ausschreibungen und Akteursvielfalt zusammen.

Neben einem Glossar und anschaulichen Grafiken sind wichtige Aspekte benannt, die in einem etwaigen Ausschreibungssystem für Windenergie an Land zu beachten sind.

Die Förderhöhe über Ausschreibungen zu ermitteln, ist aus Sicht des Bundesverband WindEnergie e. V. (BWE) ein Griff zum falschen Instrument. Trotz seiner Zweifel bringt sich der Windverband aber mit Vorschlägen in die politische Debatte ein, damit die Ziele der Energiewende weiterhin erreicht werden können.

Einen Beitrag stellt die Broschüre “Ausschreibungen für Windenergie an Land – Ein Modell für den Leistungsträger Wind?” dar. Die Broschüre gibt den aktuellen Diskussionsstand vom April 2015 wieder. Da der Positionierungsprozess im Verband in den kommenden Monaten fortgeführt wird, wird der BWE zeitnah weitere Anmerkungen und Vorschläge zum neuen Fördersystem bereithalten.

Ab spätestens 2017 sollen für alle Erneuerbaren-Energien-Technologien Ausschreibungen gelten. Seit Anfang 2015 werden dafür in einem Pilotvorhaben für Photovoltaik-Freiflächenanlagen erste Erfahrungen gesammelt. Über die Abgabe konkurrierender Gebote bewerben sich Entwickler von PV-Freiflächenanlagen auf eine Förderung, anstatt eine gesetzlich festgelegte zu beziehen.

Download “Ausschreibungen für Windenergie an Land – Ein Modell für den Leistungsträger Wind?”

Weitere Informationen zum Thema Ausschreibungen (politische Termine, Materialien, Studien, Glossar, Positionen) bietet der BWE seinen Mitglieder unter www.wind-energie.de/intern.

PM: BWE

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top