Deutschlands nachhaltiger Einsatz für Erneuerbare Energien als treibende Kraft für Kostensenkungen

Renewable Power Generation Costs in 2014
Renewable Power Generation Costs in 2014
Renewable Power Generation Costs in 2014

IRENA Generaldirektor hebt Pionierarbeit Deutschlands in Erneuerbaren Energien hervor

(WK-intern) – Die internationale Energiegemeinschaft versammelte sich heute um  Herausforderungen zu einer globalen Energiewende zu diskutieren.

Berlin – Diese und  ähnliche Fragestellungen zu notwendigen neuen Energiepolitiken und Fortschritten waren das Thema einer zweitägige Konferenz in Berlin „Berlin Energy Transition Dialogue 2015 – towards a global Energiewende“ zwischen energiepolitischen Experten und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Der Generaldirektor der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) Adnan Z. Amin, hebte in seiner Grundsatzrede die globale Wirkung der Rolle Deutschlands in der Entwicklung und dem Einsatzes für Erneuerbare Energien hervor.

„Deutschland hat seit langem technologische Innovation als wesentliche Komponente der Energiewende erkannt,“ sagte Amin. „Die Lehren aus diesem frühen Einsatz Erneuerbarer Energien haben massgeblich Innovationen und Investitionen inspiriert, die erforderlich waren um diese Technologien technisch und wirtschaftlich, in Industrie- und Entwicklungsländern erfolgreich zu machen.“

Nach dem jüngsten Bericht von IRENA zu Renewable Power Generation Costs in 2014, haben die Erzeugungskosten für Strom aus erneuerbaren Energiequellen Parität erreicht oder sind sogar unter die Kosten für die Erzeugung aus fossilen Energieträgern, für viele Technologien und in mehreren Teilen der Welt, gesunken. Auch ohne finanzielle Unterstützung und trotz sinkender Ölpreise trifft dies zu. Photovoltaik (PV) ist dabei führend bei diesem Kostenrückgang. Die Kosten für Solarmodule fielen um mehr als 75 Prozent seit Ende 2009 und die Kosten für Stromerzeugung aus Solarparks fiel um 50 Prozent seit 2010.

Die Studie zeigt ebenfalls, dass Kosten für Solaranlagen auf deutschen Hausdächern um 64 Prozent zwischen 2008 und 2014 gefallen ist. Damit besitzt Deutschland mitunter die niedrigsten Kosten in Industriestaaten und rangiert nur knapp an zweiter Stelle hinter China. Seit Jahren, verfügt Deutschland ebenfalls über die weltweit größte kumulierte installierte Leistung von Photovoltaik, die drittgrößte installierte Leistung sowohl für Onshore- und Offshore-Wind, und die größte installierte Stromerzeugungskapazität für Biomasse.

„Die Energiewende in Deutschland hat mit die ehrgeizigsten Ziele weltweit. 60 Prozent des Endenergieverbrauch und 80 Prozent des Stroms sollen im Jahr 2050 aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt werden,“ sagte Amin. „IRENA begrüßt und unterstützt diese ambitionerten Ziele, und wie immer, Deutschlands Führerschaft in diesem Bereich. „

Renewable Power Generation Costs in 2014

The competitiveness of renewable power generation technologies continued improving in 2013 and 2014, reaching historic levels. Biomass for power, hydropower, geothermal and onshore wind can all provide electricity competitively against fossil fuel-fired power generation. Solar photovoltaic (PV) power has also become increasingly competitive, with its levelised cost of electricity (LCOE) at utility scale falling by half in four years.

Renewable Power Generation Costs in 2014 aims to reduce uncertainty about the true costs of renewable power generation technologies, so that governments can be more ambitious and efficient in their policy support for renewables. As this comprehensive report from the International Renewable Energy Agency (IRENA) underlines, perceptions that such technologies are expensive or uncompetitive are outdated, at best.

Full report

PM: IRENA

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top