Umsatzrekord bei seebaWIND Service: 1-Gigawatt-Grenze erreicht

Serviceteam der seebaWIND Service GmbH / Pressebild
Serviceteam der seebaWIND Service GmbH / Pressebild
Serviceteam der seebaWIND Service GmbH / Pressebild

Die seebaWIND Service GmbH hat ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2014 von 10 auf mehr als 12 Millionen Euro gesteigert.

(WK-intern) – Außerdem beschäftigt der herstellerunabhängige Servicedienstleister für Windkraftanlagen nunmehr 75 Mitarbeiter.

Damit konnte seebaWIND seine Prognosen von Anfang 2014 sogar noch übertreffen.

Sie sahen ein Wachstum der Umsatz- und Mitarbeiterzahlen von jeweils bis zu 20 Prozent vor. Durch den Umsatzrekord ist seebaWIND jetzt einer der fünf erfolgreichsten herstellerunabhängigen Servicedienstleister in Deutschland.

Um der steigenden Nachfrage aus dem europäischen Ausland gerecht zu werden, plant seebaWIND, das Geschäft in Polen und Frankreich in diesem Jahr weiter auszuweiten. Denn in 2015 kann der Servicedienstleister voraussichtlich auch seine ersten Premiumplus-Vollwartungsverträge in den beiden Nachbarländern abschließen. Neben der Wartung, der Fernüberwachung und der Standortoptimierung enthalten die Verträge auch die Bereitstellung von Großkomponenten und die vorausschauende Überwachung mit der intelligenten Software WINTELL®.

In 2015 plant seebaWIND, den Umsatz weiter zu steigern. „Durch die große Nachfrage können wir uns nach wie vor weiter entwickeln. Das stimmt uns positiv und wir gehen davon aus, in den nächsten beiden Jahren jeweils Umsätze bis 15 Millionen Euro erzielen zu können“, erläutert seebaWIND-Geschäftsführer Severin Mielimonka. Durch diese Steigerung des Umsatzes könnte seebaWIND einen Platz unter den drei erfolgreichsten herstellerunabhängigen Servicedienstleistern in Deutschland erreichen.

Neue Anlagentypen unter Vertrag

Im April wird seebaWIND die 1-Gigawatt-Grenze bei den im In- und Ausland betreuten Windkraftanlagen erreichen. Bei den ehemals von Nordex, Fuhrländer und REpower gebauten Anlagen der MD-Baureihe ist seebaWIND in Deutschland bereits Marktführer unter den herstellerunabhängigen Servicedienstleistern. Seit 2009 betreut das Unternehmen Windkraftanlagen von Senvion (ehemals REpower) der Baureihen MD70/MD77 und MM82.

„Die Senvion MM92 baut auf der MD-Reihe und MM82 auf. Wir können unser Know-how für diese 2-Megawatt-Anlage daher hervorragend nutzen“, erklärt seebaWIND-Geschäftsführer Severin Mielimonka. Den ersten Wartungsvertrag für einen Windpark mit MM92-Anlagen hat seebaWIND im Januar bereits abgeschlossen, ein zweiter wird zur Jahresmitte folgen. Gleichzeitig bereitet das Unternehmen seinen Service auf die 3.XM-Baureihe von Senvion mit Nennleistungen von 3 bis 3,4 Megawatt vor.

PM: seebaWIND

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top