Speicherkapazität und Netzregulierung für die Energiewende

Voith-Francis-Turbine / Pressebild
Voith-Francis-Turbine / Pressebild
Voith-Francis-Turbine / Pressebild

Voith modernisiert Generatoren im Pumpspeicherkraftwerk Vianden

(WK-intern) – Voith hat den Auftrag zur Modernisierung von vier Motorgeneratoren im Pumpspeicherkraftwerk Vianden in Luxemburg erhalten.

Das Projekt umfasst die Auslegung, Berechnung, Konstruktion, Lieferung und Montage von vier Rotoren der Motorgeneratoren der horizontalen Pumpspeichersätze.

Das unmittelbar an der deutsch-luxemburgischen Grenze gelegene Kraftwerk Vianden speist direkt in das deutsche Stromnetz ein und kann somit als flexibler Stromspeicher und zur Netzregulierung im Rahmen der Energiewende eingesetzt werden. Eigentümer ist die Societé Electrique de l’Our S.A., vermarktet und eingesetzt wird das Kraftwerk von RWE Generation.

Ziel der Modernisierung ist es, die hochflexiblen Maschinen weiterhin sicher und stabil zu betreiben. Durch ihre Fähigkeit, in kürzester Zeit hochzufahren und schnell und zuverlässig zwischen den Betriebsarten zu wechseln, können Pumpspeicheranlagen Lastschwankungen im Netz ausgleichen und somit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten: Je mehr Strom aus volatilen Energiequellen wie Wind und Sonne ins Netz eingespeist wird, desto anfälliger wird es für Schwankungen und Instabilitäten. Pumpspeicherkraftwerke können diese Schwankungen mit ihrer hohen Speicherkapazität und schnellen Reaktionsfähigkeit zuverlässig und effizient ausgleichen.

Die Modernisierung bestehender Wasserkraftwerke sorgt für zuverlässigen Betrieb und vermeidet ungeplante Stillstände. Gleichzeitig können Leistung, Wirkungsgrad und Effizienz im Zuge einer Modernisierung gesteigert werden und die Anlagen auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. Im Pumpspeicherkraftwerk Vianden sorgt Voith im Rahmen der Generator-Modernisierung mit einer neuen Konstruktion, die Hammerkopfnuten anstelle der bisher eingesetzten Kammpole verwendet, unter anderem dafür, dass die Pole leichter austauschbar und Inspektionsmaßnahmen besser umsetzbar sind.

Das Pumpspeicherkraftwerk Vianden ging 1964 in Betrieb und verfügt heute – nach Erweiterungen in den Jahren 1976 und 2014 – mit insgesamt elf Maschineneinheiten über eine Generatorleistung von 1.495 MVA bzw. eine Turbinenleistung von 1.290 MW. Die gesamte installierte Pumpenleistung beträgt 1.045 MW.

Zur Bedeutung von Wasserkraft

Wasserkraft ist die größte, älteste und dabei zuverlässigste Form erneuerbarer Energieerzeugung. Sie leistet weltweit einen unverzichtbaren Beitrag zu stabiler Stromversorgung und damit zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung – in Industrieländern gleichermaßen wie in stark wachsenden Regionen. Zudem trägt Wasserkraft signifikant zu einer klimaschonenden Energiegewinnung bei. Voith ist seit den Anfängen der Wasserkraftnutzung ein führender Anbieter dieser Technologie und entwickelt diese kontinuierlich weiter.

Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid hat jüngst im Auftrag von Voith 600 europäische Experten zur Bedeutung der Wasserkraft für die Energiewende in Europa befragt. Hintergründe, detaillierte Zahlen, eine grafische Aufbereitung und Pressematerial zu den Studienergebnissen finden Sie unter folgendem Link: www.wasserkraft.info

Über das Unternehmen

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 39.000 Mitarbeitern, 5,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top