7. Göttinger Tagung: aktuellen Fragen zur Entwicklung der Energieversorgungsnetze

Grundlast- und Spitzenlastlieferung von Strom / Foto: HB
Grundlast- und Spitzenlastlieferung von Strom / Foto: HB

Bilanzkreissystem – Herzstück des Wettbewerbs und der Versorgungssicherheit

(WK-intern) – Die Bundesnetzagentur möchte Sie auf die 7. Göttinger Tagung hinweisen.

Die etablierte Veranstaltungsreihe, die sich  mit aktuellen Fragen zur Entwicklung der Energieversorgungsnetze befasst, widmet sich am 28. und 29. April 2015 in der Paulinerkirche Göttingen dem Thema:

“Bilanzkreissystem – Herzstück des Wettbewerbs und der Versorgungssicherheit”

Nach einer Einführung und einem Überblick über die Bilanzkreissystematik aus verschiedenen Blickwinkeln wird sich die Veranstaltung im Weiteren mit den Herausforderungen und aktuellen Entwicklungen der Energiemengenbilanzierung in Deutschland und Europa befassen. Dazu gehört natürlich die Risikoverteilung im Energiemarkt sowie die Bewältigung der fluktuierenden Einspeisung, aber auch die neuen Konzepte der Wohnungswirtschaft, die Weiterentwicklung der Standardlastprofile u.v.m.. Es sind Fachforen geplant zu den Themen: “Bilanzierung im Massenmarkt – Standardlastprofile”, sowie: “Energiekonzepte der Wohnungswirtschaft – Energieversorgung außerhalb des allgemeinen Energiesystems?”.
Ein drittes Fachforum wird seinen Fokus auf die diversen Bilanzkreise der Verteilnetzbetreiber legen.

Lieferanten, Händler, Verteil- und Übertragungsnetzbetreiber sowie Vertreter der Wissenschaft, der Regulierungsbehörden und Konzeptentwickler werden sich als Referenten im Plenum und als aktive Diskussionsteilnehmer in den Fachforen beteiligen.

Die Göttinger Tagung versteht sich als Arbeitstagung und dient dem interdisziplinären Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis.

Das vollständige Tagungsprogramm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier: www.bundesnetzagentur.de/GoettingerEnergietagung

PM:

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top