Energiebranche muss Handelsdaten an die europäische Regulierungsbehörde ACER zu melden

Börsenrat begrüßt Service für REMIT-Datenmeldung

(WK-intern) – Neuer Börsenrat wird im Mai gewählt

Mailand / Paris, 20. März 2015 – Der Börsenrat der EPEX SPOT hat bei seiner letzten Sitzung in Mailand die REMIT-Datenmeldungsdienste begrüßt, die in naher Zukunft angeboten werden sollen.

Darüber hinaus beriet er über den gesetzlich geplanten Kapazitätsmarkt in Frankreich und den Modus der anstehenden Wahl des Börsenrats. Die erste Sitzung des Börsenrats im Jahr 2015 wurde am 18. März in Mailand abgehalten und wurde von Peter Heydecker geleitet.

Die Energiebranche ist im Kontext von REMIT aufgefordert, Handelsdaten an die europäische Regulierungsbehörde ACER zu melden. Um die Börsenteilnehmer dabei zu unterstützen, wird ab dem 7. Oktober 2015 ein neuer Meldungsdienst bereitgestellt. Individuelle Daten werden den Mitgliedern auf täglicher Basis im ACER Format zur Verfügung stehen. Ein Meldungsdienst an ACER wird allen Mitgliedern auf Wunsch angeboten. EPEX SPOT arbeitet derzeit an der Anmeldung als Registrierter Meldungsmechanismus (Registered Reporting Mechanism). „Transparenz ist eines der höchsten Güter des Strommarkts“, sagt Peter Heydecker, Vorsitzender des Börsenrats. „ Diesbezüglich ist die REMIT-Datenmeldung ein Schritt nach vorne. Die Serviceleistungen der EPEX SPOT wird diese Aufgabe für viele Mitglieder einfacher machen.“

In der zweiten Jahreshälfte 2015 soll der Handel mit 15-Minuten-Kontrakten auf den kontinuierlichen Intraday-Markt in Österreich ausgeweitet werden. Das wurde während des Sitzung des Börsenrats beschlossen. Grenzüberschreitender Handel dieses Flexibilitätsprodukts mit dem deutschen und dem schweizerischen Markt ist integraler Bestandteil der Erweiterung.

15-Minuten-Kontrakte wurden im Dezember 2011 auf dem deutschen Intraday-Markt eingeführt und sind seitdem eine Erfolgsgeschichte. Sie wurden im Juni 2013 zum Start des Schweizer Intraday-Markts dorthin ausgeweitet. Schon damals konnten die Kontrakte grenzüberschreitend zwischen beiden Ländern gehandelt werden. Nahezu 10 TWh wurden mittlerweile in 15-Minuten-Kontrakten gehandelt, wobei zuletzt ein monatliches Volumen von weit über 300 GWh erreicht wurde.

Die Wahl des neuen Börsenrats findet im Mai 2015 statt. In einem ersten Schritt sind die Börsenmitglieder der EPEX SPOT aufgerufen, bis zum 5. April 2015 ihre Kandidaten zu nominieren. Diese können eine Führungskraft oder ein Experte des Stromspothandels sein. EPEX SPOT veröffentlich anschließend das Wählerverzeichnis und die Liste der Kandidaten auf ihrer Website. Die Wahl wird elektronisch zwischen dem 30. April und dem 19. Mai abgehalten. Ergebnisse veröffentlicht EPEX SPOT am 21. Mai auf ihrer Website. Der neu gewählte Börsenrat wird am 10. Juni 2015 in Leipzig zusammenkommen. „Der Rat ist das Parlament der Börse und eine wesentliche Schnittstelle für die Kommunikation mit unseren Kunden“, sagt Jean-François Conil-Lacoste, Vorstandsvorsitzender der EPEX SPOT. „Insofern hat der Rat eine tragende Rolle hinsichtlich aktueller Fragen zum Marktdesign, und wir schätzen seinen Beitrag sehr.“

Der Börsenrat wurde auch über die anstehende Umsetzung eines dezentralen Kapazitätsmechanismus in Frankreich und die Pläne der EPEX SPOT hinsichtlich eines organisierten Markts für Kapazitätszertifikate informiert. Es wurden Bedenken laut, dass die Versorgung in Frankreich nicht vollständig gesichert sei, da die Spitzenlast stark ansteigt und Schwierigkeiten bei der Deckung von Fixkosten auf Erzeugerseite mittelfristig ein Thema bei der Versorgungssicherheit werden könnten. In der französischen Prognose zur Angemessenheit des Angebots übertrifft die Ausfallwahrscheinlichkeit – ein Indikator für Versorgungssicherheit – das Akzeptanzniveau bereits von 2017 an.

Im dezentralen Kapazitätsmechanismus, der von den französischen Behörden und dem Netzbetreiber RTE eingerichtet wird, würde die Entwicklung eines organisierten Markts für Kapazitäts-zertifikate den Marktteilnehmern helfen, ihre Pflichten zu erfüllen (das betrifft die Versorger) und ihre Kapazitäten zu valorisieren (das betrifft die Erzeuger). Zudem würde er ein transparentes und verlässliches Preissignal für Kapazitätszertifikate liefern. Der Markt könnte anhand mehrerer Auktionen im Jahr organisiert werden, auf denen standardisierte Zertifikate für kommende Winterperioden gehandelt werden. Der Börsenrat nahm die Umsetzung eines Kapazitätsmechanismus in Frankreich zur Kenntnis und sieht den finalen Möglichkeiten zur Ausgestaltung für den organisierten Handel mit Kapazitätszertifikaten mit Interesse entgegen, an denen EPEX SPOT arbeitet.

Der Börsenrat der EPEX SPOT ist ein offizielles Börsenorgan. Die 16 Mitglieder und sieben permanenten Gäste bilden die Vielfalt der Wirtschaftskreise und Unternehmensprofile unter den Börsenmitgliedern angemessen ab: Sie umfassen Erzeuger, Stromhandelsunternehmen, Übertragungsnetzbetreiber, Regionalversorger und Finanzdienstleister sowie gewerbliche Verbrau-cher und Vertreter der Wissenschaft. Die Aufgaben des Börsenrats umfassen insbesondere die Verabschiedung der Börsenordnung und des Verhaltenskodex von EPEX SPOT sowie dessen Änderung. Der Börsenrat gibt seine Zustimmung zu neuen Handelssystemen, Kontrakten und Marktgebieten. Überdies genehmigt er die Ernennung des Leiters der Handelsüberwachungsstelle. Der Börsenrat trifft sich vierteljährlich.

Die Europäische Strombörse EPEX SPOT SE betreibt die Strom-Spotmärkte für Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz (Day-Ahead und Intraday). Diese Länder machen zusammen mehr als ein Drittel des europäischen Stromverbrauchs aus. Zudem ist EPEX SPOT Dienstleister der ungarischen Strombörse HUPX und betreibt im Auftrag der lokalen Börsen die Kopplung der Märkte der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn und Rumäniens. Sie ist eine Gesellschaft europäischen Rechts (Societas Europaea) mit Sitz in Paris und Niederlassungen in Leipzig, Bern und Wien. Über 220 Unternehmen aus Europa sind an der EPEX SPOT aktiv. 382 TWh wurden im Jahr 2014 auf den Märkten der EPEX SPOT gehandelt.

PM: EPEX SPOT

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top