Younicos: Dresden bekommt Sachsens ersten Batteriespeicher

Younicos liefert Intelligenz für ersten Batteriepark in Sachsen

(WK-intern) – Eröffnung mit Ministerpräsident Tillich

Younicos, der weltweit führende Anbieter von intelligenten Speicher- und Netzlösungen, hat entscheidend dazu beigetragen, den ersten stationären Batteriespeicher für die Energiewende nach Sachsen zu bringen:

Das Berliner Unternehmen hat die hochintelligente Steuerungssoftware für den vollautomatischen 2-Megawatt Batteriespeicher des Regionalversorgers DREWAG geliefert. Die Anlage mit einer Kapazität von 2,7 Megawattstunden wurde heute offiziell von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich eingeweiht.

Die innovative Technologie verteilt sich auf drei Container, die auf dem Gelände eines Kraft-Wärmekraftwerks im Stadtteil „Reick“ der sächsischen Landeshauptstadt stehen. Verwendet wurden Batteriezellen von LG Chem und Wechselrichter der Firma Nidec, die auch Generalunternehmer des Projekts war. Der Batteriepark gleicht durch sogenannte Primärfrequenzregelleistung kurzfristige Schwankungen im Stromnetz aus.

James P. McDougall, CEO von Younicos: “Wir sind stolz, dass unsere intelligente Speicherlösungen weiterhin eine Schlüsselrolle im Aus- und Umbau des deutschen Stromnetzes spielen. Es freut mich, dass die DREWAG sowie all unseren Projektpartner die effizienteste Lösung für das Netz gewählt haben.”

McDougall fügte hinzu: “Wir haben zunächst Alterung und Kommunikationsverhalten der verwendeten Zellen in unserem Technologiezentrum in Berlin getestet. Ein tiefes Verständnis der Zellchemie ist von entscheidender Bedeutung, um die Effizienz des Batteriespeichersystems kontinuierlich zu verbessern. Das erreichen wir zum Beispiel durch die Optimierung der Umgebungstemperatur, die Minimierung des Hilfsstrombedarfs oder das Vermeiden von Systemverlusten. So maximieren wir die Rendite für unsere Kunden.”

Moderne Batteriekraftwerke, wie das der DREWAG, erlauben es, konventionelle Kraftwerke abzuschalten, wenn Wind und Sonne genug saubere Energie liefern. Batteriespeicher mit insgesamt 2.000 Megawatt Leistung würden reichen, um die gesamten ca. 25 Gigawatt derzeit benötigte konventionelle „Must-run“-Kapazität in Deutschland zu ersetzten.

Mit dem DREWAG-Projekt erhöht sich die insgesamt weltweit von Younicos installierte Speicherkapazität auf über 95 Megawatt. Im vergangenen Herbst hatten Younicos und der Schweriner Ökostromanbieter WEMAG Europas erstes kommerzielles Batteriekraftwerk in Betrieb genommen.

Hintergrund Primärregelleistung

Primärregelleistung ist eine Systemdienstleistung für das Stromnetz. Sie wird benötigt, um kurzfristig Schwankungen zwischen Erzeugung und Verbrauch auszugleichen und so eine zuverlässige Stromversorgung sicher zu stellen. Bisher wird Primärregelleistung hauptsächlich durch schwerfällige konventionelle Kraftwerke erbracht. Da diese stets mit mindestens 50 Prozent ihrer Leistung am Netz sein müssen, um überhaupt Regelleistung anzubieten, „verstopfen“ sie die Netze für erneuerbaren Strom. Batteriespeicher vermeiden dies und machen unsere Energiewirtschaft so sauberer und effizienter.

Über Younicos

Younicos ist weltweit führend bei intelligenten Netz- und Energiespeicherlösungen auf Basis von Batterietechnologie. Unsere Kunden profitieren von unserer technischen Expertise, unserem kommerziellen Know-how und unserer Erfahrung. Rund um den Globus haben wir über 20 Batteriekraftwerke mit einer Gesamtleistung von knapp 100 Megawatt installiert. Das Unternehmen wurde im Jahr 2005 in Berlin gegründet und beschäftigt dort sowie in Kyle und Austin (USA) mittlerweile rund 120 Mitarbeiter.

PM: Younicos

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top