Messe New Energy: HanseWerk-Gruppe mit Lösungen zur Energiewende

New Energy Husum 2012 / Foto: HB
New Energy Eroeffnung 2013 mit De Jager / Foto: HB

E-Mobilität, intelligente Stromnetze und Power to Gas sind vom 19. bis und 22. März Hauptthemen am Stand von HanseWerk und Schleswig-Holstein Netz.

(WK-intern) – Die HanseWerk-Gruppe präsentiert sich den Besuchern der „New Energy Husum 2015“ in der Messehalle 2 dieses Jahr ganz im Zeichen der Energiewende.

Am Gemeinschaftsstand von HanseWerk, Schleswig-Holstein Netz und HanseWerk Natur stehen die Themenbereiche E-Mobilität, intelligente Stromnetze und „Power to Gas“, die Speicherung von überschüssigem Windstrom im Erdgasnetz, im Fokus.

Highlight am Stand 2A28 wird die Ausstellung zur Energiewende sein. Anhand eines anschaulichen Modells erläutert die Unternehmensgruppe das Power to Gas- oder „WindGas“-Verfahren. In diesem Projekt, das in Hamburg in diesem Jahr in die entscheidende Praxisphase gehen wird, kann überschüssiger Strom aus erneuerbaren Energien in synthetisches Erdgas umgewandelt, ins Erdgasnetz eingespeist und deutschlandweit transportiert werden. Hierzu führt Schleswig-Holstein Netz derzeit zusätzlich einen Praxistest im schleswig-holsteinischen Klanxbüll durch, wo die Einspeisung von Wasserstoff in das Erdgasnetz erprobt wird.

Weitere Exponate in der Ausstellung sind eine E-Ladesäule und ein E-Roller, ein neues intelligentes Messsystem im Vergleich zu einem herkömmlichen Ferraris-Stromzähler und verschiedene Stromkabel von Niederspannungs- bis zu Hochspannungsleitungen. Mehr spannende Ideen zu den Lösungen für die Energiewende zeigt die HanseWerk-Gruppe in verschiedenen Informationsbroschüren und Präsentationen auf Monitoren und Tablet-PCs direkt am Stand. Experten stehen den interessierten Messebesuchern darüber hinaus zum persönlichen Gespräch zu den einzelnen Themen zur Verfügung.

Zusätzlich bieten sowohl HanseWerk als auch Schleswig-Holstein Netz und HanseWerk Natur dem interessierten Publikum an allen Messetagen informative Expertenvorträge zu Themen wie „Stabile Stromnetze in Zeiten der Energiewende“, „Kraft-Wärme-Kopplung im Einsatz“ oder „Energieeffiziente Musterkommune“ an den Beispielen der Stadt Schenefeld und dem Kreis Steinburg, jeweils gemeinsam mit einer Energie- und Klimaschutzkoordinatorin aus der betreffenden Region. Der Vortrag zum Oberthema „Lösungen für die Energiewende“ findet zusätzlich im Besucherforum in der Halle 3 statt.

PM: HanseWerk-Gruppe

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top