Lagerlose magnetische Drehgeber für schwierige Anbausituationen

Die magnetische Drehgeber-Serie MAG von Johannes Hübner Giessen ist als modulares System für die individuelle Auslegung und Anwendung in der Schwerindustrie prädestiniert./ Pressebild
Die magnetische Drehgeber-Serie MAG von Johannes Hübner Giessen ist als modulares System für die individuelle Auslegung und Anwendung in der Schwerindustrie prädestiniert./ Pressebild
Die magnetische Drehgeber-Serie MAG von Johannes Hübner Giessen ist als modulares System für die individuelle Auslegung und Anwendung in der Schwerindustrie prädestiniert./ Pressebild

Modulares MAG-System von Johannes Hübner Giessen: Konstruktive Freiheit für maßgeschneiderte Drehgeber-Lösungen

(WK-intern) – Johannes Hübner Giessen, der Spezialist für robuste Drehgeber- und Antriebstechnik, bietet seine Baureihe lagerloser magnetischer Drehgeber MAG jetzt als modulares System an.

Durch die flexible mechanische Auslegung lässt sich das Drehgebersystem individuell an die Einbausituation der Kundenanwendungen anpassen.

Dies erlaubt nicht nur maßgeschneiderte Lösungen, sondern vor allem eine große konstruktive Freiheit. Konstrukteure sowie Maschinen- und Anlagenbauer können auch an Stellen eine Drehgeberlösung realisieren, wo dies mit Standard-Drehgebern nicht möglich ist. So können die Drehgeber z. B. bei beengten Platzverhältnissen mit einer extra schmalen Bauform und bei großen axialen Wellenbewegungen mit zusätzlich breiten Magnetspuren konstruiert werden. „Vor allem die Sicherheit und Zuverlässigkeit unserer Drehgeber ist entscheidend“, betont Thomas Brandenburger, Leitung Technisches Produktmanagement bei Johannes Hübner Giessen.

Das MAG-System umfasst sowohl inkrementale als auch Absolutwert-Drehgeber.

Sie stellen dem Anwender hochpräzise Signale durch eine spezielle Mehrfach- Abtastung zur Verfügung und bieten eine robuste Mechanik mit Heavy-Duty- tauglicher Befestigungstechnik wie auch spezielle Polrad-Konstruktionen für hohe Drehzahlbereiche. Die magnetischen Drehgeber sind für Anwendungen mit einem Wellendurchmesser bis zu 1.500 mm sowie mit oder ohne einem freien Wellenende geeignet. Damit ergeben sich neue Lösungsmöglichkeiten in der Konstruktion bei beispielsweise großem Wellendurchmesser oder fehlendem freien Wellenende für den Drehgeber-Anbau. Systeme mit geteiltem Polrad sind zudem ideal für eventuelle Nachrüstungen. Optional ist das MAG-System auch mit Drehzahlschalter sowie mit integriertem LWL-Transmitter für die Signalübertragung über Lichtwellenleiter verfügbar.

Individuelle Kundenlösung und Rundum-Service Die Drehgeber-Konzepte werden von Johannes Hübner Giessen individuell auf die Kundenanforderungen ausgelegt. Die Ingenieure erfassen die Anbausituation vor Ort und begleiten die Kunden von der Berechnung und Konstruktion, über die Fertigung und Lieferung bis hin zur Endmontage der Drehgeber. Durch die hohe Resistenz gegenüber äußeren Einflüssen wie Vibration, Schock oder Staub und einer robusten, vollvergossenen Elektronik sind die Drehgeber für den Einsatz in der Schwerindustrie, z. B. in Walzwerken, im Bergbau oder an Hafenkränen, prädestiniert. Auch die hohe Schutzart von IP 66 bis IP 69 zeichnet die Drehgeber für Anwendungen in der Schwerindustrie aus.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top