Hochschule Landshut informiert: Energiespeicher – Schlüssel zur Energiewende

C.A.R.M.E.N. e.V. informiert zu Energiespeichertechnologien und deren Anwendungsmöglichkeiten
C.A.R.M.E.N. e.V. informiert zu Energiespeichertechnologien und deren Anwendungsmöglichkeiten
C.A.R.M.E.N. e.V. informiert zu Energiespeichertechnologien und deren Anwendungsmöglichkeiten

Das C.A.R.M.E.N.-Forum informiert über derzeitige Energiespeichertechnologien und gibt einen Überblick über deren Technik und Anwendungsmöglichkeiten.

(WK-intern) – Gleichzeitig sollen die Perspektiven und Potenziale sowie die zukünftigen Herausforderungen beleuchtet werden.

HINTERGRUND
Die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Energiewende lassen den Fokus immer stärker auf die Diskussion um die Notwendigkeit von Energiespeichern rücken. Mit einem stetig ansteigenden Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromproduktion kommt es vermehrt zu zeitlichen und örtlichen Schwankungen in der Erzeugung. Dies stellt bei gleichzeitig auftretendem schwankendem Strombedarf sowohl Netz- als auch Kraftwerksbetreiber vor neue Herausforderungen. Energiespeicher könnten neben anderen Flexibilitätsoptionen Systemdienstleistungen erbringen und zur zukünftigen Versorgungssicherheit beitragen.

ZIELGRUPPEN
Das Forum richtet sich vorwiegend an Kommunen, Planungsbüros, regionale Energieversorger, Landwirte, Anwender und Betreiber Erneuerbarer Energien-Anlagen sowie alle fachlich Interessierten.

Hinweise zur Teilnahme:
Bitte melden Sie sich per Fax (09421 960 333)
oder E-Mail (contact@carmen-ev.de) bis spätestens
09. März 2015 verbindlich an.

Weitere Informationen:

Termin:

16.03.2015 09:30 – 17:00

PM: Hochschule Landshut

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top