Detaillierte Informationen zu Deutschlands erstem Schwimmendem Offshore-Fundament

GICON®-SOF - Deutschlands erstem Schwimmendem Offshore-Fundament / Pressebild
GICON®-SOF - Deutschlands erstem Schwimmendem Offshore-Fundament / Pressebild
GICON®-SOF – Deutschlands erstem Schwimmendem Offshore-Fundament / Pressebild

GICON startet Webseite zum Schwimmenden Offshore-Fundament SOF

 

  • Anschauliche Informationen über Deutschlands erstes Schwimmendes Offshore-Fundament
  • Fortlaufende Baudokumentation des ersten SOF-Funktionsmusters
  • Das GICON®-SOF auf der EWEA Offshore in Kopenhagen

(WK-intern) – Die GICON-Firmengruppe ist ab sofort mit einer eigenständigen Webseite zum GICON®-SOF online.

Unter www.gicon-sof.de können Besucher detaillierte Informationen zu den zahlreichen wirtschaftlichen und technischen Vorteilen von Deutschlands erstem Schwimmendem Offshore-Fundament abrufen.

Eine Zeitleiste sowie Bilder und Videos von der Entwicklungs- und Fertigungsphase ergänzen das Angebot.

Auf der neuen Webseite wird aus nächster Nähe über den Fertigungsprozess und die Installation des SOF-Prototypen berichtet.
Der Bau des Funktionsmusters begann im Juli 2014 und wird durch die ESG Edelstahl und Umwelttechnik GmbH Stralsund – einem Unternehmen der GICON-Firmengruppe – ausgeführt.
Im Herbst 2015 soll das GICON®-SOF vor der deutschen Ostseeküste installiert werden.
An dem Funktionsmuster sind umfangreiche technische und ökologische Erprobungen geplant. Parallel dazu wird gegenwärtig ein weiterer Standort in der Nordsee entwickelt, um zeitnah ein weiteres Funktionsmuster unter Nordsee-Bedingungen mit einer 5-6 MW-Turbine zu errichten. Bis zum Jahr 2017 soll das GICON®-SOF schließlich seine Serienreife erlangen.

Auf der EWEA Offshore-Konferenz in Kopenhagen haben Besucher derzeit die Möglichkeit, mehr über diese bahnbrechende Innovation zu erfahren. Der GICON-Stand befindet sich in Halle E, E-F64.

Die GICON-Firmengruppe ist ein privat geführtes Ingenieurbüro mit 350 festen und 150 freien Mitarbeitern, welches Ingenieur-Dienstleistungen für deutsche und internationale Kunden anbietet. Seit der Firmengründung kann GICON stetig steigende Umsatzzahlen vorweisen – zuletzt 31,3 Millionen Euro in 2014. Die Gewinne werden konsequent in die laufende Forschung und Entwicklung investiert, um Innovationen für die Stabilität und das Wachstum der GICON-Firmengruppe zu entwickeln.

PM: GICON-Firmengruppe

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top