Wie laut ist eine Windenergieanlage?

Eine Böe versetzt die Rotorblätter plötzlich in Bewegung / Foto: HB
Eine Böe versetzt die Rotorblätter plötzlich in Bewegung / Foto: HB
Eine Böe versetzt die Rotorblätter plötzlich in Bewegung / Foto: HB

HDT Seminar „Schalltechnisches Basiswissen von Windenergieanlagen“ am 5.05.2015 in Essen

(WK-intern) – Das Thema Lärm bei Windenergieanlagen führt immer wieder zu Konflikten.

Es kommt trotz guter Vorbereitung zu Beschwerden und auch zu Stilllegungen von Anlagen.

Windenergieanlagen unterliegen zahlreichen Vorschriften und Genehmigungsprozessen. So ist vor Errichtung einer Windenergieanlage bei der zuständigen Stelle eine Schallimmissionsprognose einzureichen.

Nach Inbetriebnahme der WEA wird von den zuständigen Behörden, als Auflage der Baugenehmigung, eine Schallimmissionsmessung binnen einer Frist eingefordert. Bezogen auf die Komplexität des Standortes können im Zuge dessen Schallemissionsmessungen durchgeführt werden, um den Nachweis auf Einhaltung der Richtwerte zu erbringen. Des Weiteren werden Schallemissionsmessungen, im Interesse von z.B. Herstellern, zur Vermarktung von Windenergieanlagentypen bzw. deren Betriebszuständen durchgeführt. Auch bei Repoweringprojekten spielen die Schallberechnungen eine wichtige Rolle.

Das Seminar „Schalltechnische Grundlagen von Windenergieanlagen“ am 5.5.2015 im Haus der Technik in Essen vermittelt den Teilnehmern Grundlagenwissen zur Schallentstehung und Ausbreitung von einzelnen Windenergieanlagen und Windparks. Es werden die wichtigsten Normen und Messtechniken zur Schallvermessung von Windenergieanlagen betrachtet. Anhand von visuellen und audiellen Beispielen wird ein Einblick in den derzeit aktuellen Stand der Technik gegeben. Angesprochen werden Techniker und Ingenieure die für den Betrieb von Windparks zuständig sind sowie Kaufleute, die sich mit diesem Thema beschäftigen müssen.

Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-1 oder im Internet unter http://www.hdt-essen.de/W-H010-05-363-5 und www.hdt-essen.de/windenergiehttp://www.hdt-essen.de/windenergie

PM: HAUS DER TECHNIK e.V.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Top